Kitzbühel freut sich auf den Sommer der Superlative

Hochkarätige sportliche und künstlerische Events locken Fans aus aller Welt

Kitzbühel, 23. Mai 2014. Sport- und Musikfans haben gute Gründe, diesen Sommer wieder nach Kitzbühel zu reisen: Mit drei hochkarätigen Events knüpft Kitzbühel im Sommer an die bekannten Winterhighlights, wie das Hahnenkamm-Rennen, an. Sportfans können sich auf eine tolle Premiere freuen: Vom 19. bis zum 22. Juni wird erstmals in der legendärsten Sportstadt der Alpen die Triathlon Europameisterschaft ausgetragen. Über 2.500 der besten Triathleten Europas werden dabei sein. Bereits zum zweiten Mal wird der Opernstar Elina Garanča in Kitzbühel gastieren: Am 5. Juli bringt sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Klassik in den Alpen“ die Bergspitzen zum Klingen. Zum Ende des Monats wird Kitzbühel zum Schauplatz von Weltklassetennis: Das ATP Tennisturnier um den Kitzbüheler bet-at-home Cup findet vom 27. Juli bis zum 2. August bereits zum 70. Mal statt. In diesem Jubiläumsjahr werden sich die Tennisfans besonders für die Teilnahme von Andreas Seppi, von Philipp Kohlschreiber - Finalist von 2012 - und von Österreichs neuem Tennisstar Dominic Thiem begeistern.

Premiere im Juni: Mercedes-Benz Kitzbühel ETU Triathlon Europameisterschaft

Am 19. Juni ist es soweit: Erstmals ist Kitzbühel Gastgeber der Triathlon Europameisterschaft. Bis zum 22. Juni werden nicht nur Titel an die Triathlon-Profis in den Kategorien Elite, Junioren und Paratriathleten vergeben, die Europameisterschaft ist auch ein einzigartiger Breitensportevent: Die legendäre Sportstadt freut sich auf mehr als 2.500 Athleten aus über 40 Nationen. Sie werden im Eventareal in und um den Schwarzsee und der Innenstadt von Kitzbühel spektakuläre Leistungen zeigen, auf die sich das Publikum freuen kann. http://www.ec-kitzbuehel-2014.com/de

Opernstar Elina Garanča bezaubert Kitzbühel vor einzigartigem Setting

Auf das sportliche Großereignis folgt ein musikalisches Highlight der Extraklasse: Opernstar Elina Garanča gastiert im Rahmen des „Klassik in den Alpen“-Festivals zum zweiten Mal in Kitzbühel. Für Elina Garanča wird es einer der ersten Auftritte nach der Geburt ihrer zweiten Tochter sein. Die gefeierte Mezzo-Sopranistin tritt am 5. Juni im Pfarrau-Park in einem Open-Air-Konzert auf. Begleitet wird sie von den Wiener Sängerknaben und dem Symphonieorchester der Wiener Volksoper unter dem Dirigat ihres Ehemanns Karel Mark Chichon. Ebenfalls mit Elina Garanča auf der Bühne: Die Sopranistin Valentina Nafornita, Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und Gewinnerin des BBC Cardiff Singer of the World-Wettbewerbs 2011. Inszeniert imitten der atemberaubenden Landschaft des Hahnenkamms, Kitzbüheler Horns und des Wilden Kaisers wird das Konzert nicht nur musikalisch zu einem der unvergesslichen Erlebnisse dieses Konzertsommers werden. Rechtzeitige Ticketreservierung wird empfohlen. Elina Garančas Konzert bei „Klassik unter Sternen“ im Benediktinerstift Göttweig am 2. Juli ist bereits ausverkauft. http://www.klassikindenalpen.at

Der Sommerklassiker: ATP-Tennisturnier feiert in Kitzbühel 70. Jubiläum

Auch der bet-at-home Cup, der vom 27. Juli bis zum 2. August in Kitzbühel ausgetragen wird, ist ein Klassiker. Das ATP Herrenturnier, das traditionell auf Sandplatz ausgetragen wird, findet dieses Jahr zum 70. Mal in Kitzbühel statt. Die Veranstalter rechnen mit mindestens 30.000 Besuchern, die den Partien live folgen werden. Ganz besonders stolz ist man, mit dem österreichischen Nachwuchsstar Dominic Thiem, dem deutschen Tennis-Crack Philipp Kohlschreiber und dem Italiener Andreas Seppi drei Publikumslieblinge begrüßen zu dürfen. Seppi wird in Kitzbühel auch das neue Testimonial für die beliebte „Spiel deines Lebens“ - Aktion sein: Über 6000 Hobbyspieler wollten sich alleine im vergangenen Jahr als Doppelpartner eines Tennisstars für das Hauptfeld qualifizieren. Auch dieses Jahr werden wieder acht Tennis-Asse ausgewählt, die in einem Shoot Out um einen Platz an der Seite von Andreas Seppi im Doppel-Hauptwettbewerb kämpfen. http://www.bet-at-home-cup.com/de

Informationen zu den Veranstaltungen und Tickets unter http://www.kitzbuehel.com

» mehr

Kitzbühel ließ sich vom kulinarik-event „the alpine ingredients“ verzaubern

Im Rahmen des Kulinarik- Projekts „The Alpine Ingredients“ haben sich die 12 renommiertesten alpinen Wintersport-Destinationen (Best of the Alps) zum Ziel gesetzt, die Qualitäten der einzelnen Regionen im Rahmen einer Eventserie hervorzuheben. Kitzbühel als Best of the Alps Mitglied war vergangenes Wochenende stolz, Gastgeber der zweiten Auflage des Events zu sein, bei dem unter Anderem 3-Hauben-Koch Andreas Senn vom Hotel A-ROSA Kitzbühel Wintersportler auf der Wirtsalm hoch über Kitzbühel verwöhnte.

Die Philosophie zum außergewöhnlichen Kulinarik-Erlebnis ist gleichermaßen einfach wie qualitätsorientiert: An einem der 12 - über 5 Länder verteilten – Best of the Alps-Orte wird ein unberührter Spot in den Alpen ausgewählt, eine autarke, eigens dafür designte Küche aufgebaut und eine Tafel im Freien gedeckt. Topköche und -Köchinnen aus den einzelnen Destinationen kreieren aus regionalen und saisonalen Produkten auf Basis regionaler Zutaten ein 5-Gang-Menü, einfach, ursprünglich und doch außergewöhnlich. Korrespondierende Weine aus den 5 Ländern runden die feinen Gerichte ab. Begleitet von einheimischen Skiguides gelangen die Gäste zum Ort des Geschehens. Sport in atemberaubender Kulisse, gespickt mit Geheimtipps der lokalen Experten und das Ganze in unberührter Natur.

Die Premiere des Events fand am 28.03.2014 in St. Anton statt. Am vergangenen Sonntag machte das Projekt „The Alpine Ingredients“ in Kitzbühel auf der Wirtsalm von Oswald Hochfilzer und seiner Familie in Jochberg halt. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich 28 WintersportlerInnen zu Mittag an der aus uraltem Bregenzerwälder Holz gefertigten Tafel ein. Die Skiguides der Alpin Experts Kitzbühel führten die Skifahrer und TourengeherInnen in zwei Gruppen zum kleinen Plateau der Niederalm. 3-Hauben-Starkoch Andreas Senn, Hotel A-Rosa Kitzbühel, und Gastkoch Christian Rescher, Hotel Aurelio Lech, kreierten in märchenhaftem Setting ein 5-Gänge Menü, ganz nach dem Prinzip „regional und ursprünglich“. Andreas Senn verwöhnte die Gäste unter anderem mit einem Angusrind aus Oswald Hochfilzers Zucht, das letzten Sommer an ebendiesem Platz geweidet hatte. Christian Rescher brachte einen Saiblingskaviar von Andreas Mittermayr aus Lech mit und verfeinerte seinen Käsegang mit Kräutern, gepflückt à la minute auf der Almwiese. 5 korrespondierende Weine aus den „Best of the Alps“ Ländern wurden zum Menü verkostet.

Alle Infos zu „The Alpine Ingredients“ finden Sie unter: http://www.thealpineingredients.com

» mehr

Kitzbühel 2014 erneut als weltbestes Skigebiet bestätigt

In allen Kategorien gab es erneut Höchstnoten des weltgrößten Testportals! Nachdem das Skigebiet Kitzbühel bereits in der letzten Wintersaison zum weltbesten Skigebiet gekürt wurde, darf sich die weltbekannte Skidestination in dieser Saison wieder über diese hochrangige Auszeichnung freuen: „skiresort.de“ vergab in sämtlichen Kategorien Höchstnoten und kürte Kitzbühel erneut zum besten Skigebiet der Welt!

Aus 517 getesteten Skiresorts auf allen Kontinenten wurde Kitzbühel von „skiresort.de“ – dem weltweit größten Testportal von Skigebieten – erneut mit 4,8 von 5 möglichen Sternen beurteilt. Skifahren auf höchstem Weltklasseniveau und mit zweimaliger Auszeichnung, das gibt es nur in Kitzbühel. Zum zweiten Mal in Folge konnte die weltbekannte Skiregion die höchsten Bewertungen, die jemals an ein Skigebiet vergeben wurden, für sich verbuchen. „Gratulation! Kitzbühel ist das beste Skigebiet weltweit“, titelt „skiresort.de“ in seinem jüngsten Testbericht und vergibt 19 Auszeichnungen an KitzSki.

Herausragend: 5 Sterne in den Top-Kategorien

Das Team von „skiresort.de“ hat die Skiregion zwischen dem berühmten Hahnenkamm und der Resterhöhe in der Saison 2013/2014 erneut einem detaillierten Komplett-Check unterzogen. Für die umfassende Beurteilung wurden nicht weniger als 18 Bewertungskriterien herangezogen.
Von der Qualität der zahlreichen Pisten bis hin zum Service in den Hütten haben die Experten alles, was für den Gast von Bedeutung ist, kritisch unter die Lupe genommen. Das eindrucksvolle Gesamtergebnis stellt der Region ein exzellentes und herausragendes Zeugnis aus. In den Top-Kategorien hat Kitzbühel phänomenal abgeschnitten: Für die Größe des Skigebietes, das Pistenangebot, die Lifte und Bahnen, für die Schneesicherheit, die Pistenpräparierung und für den Snowpark vergaben die Tester die höchste zu erreichende Anzahl an Sternen auf der Qualitätsskala, nämlich fünf.

Erfolg als Auftrag für die Zukunft

Jahr für Jahr investiert das Kitzbüheler Seilbahnunternehmen zweistellige Millionenbeträge in die konsequente Qualitätsoffensive und startete mit der neuen Wagstättbahn – einer 10er Ein-Seil-Umlaufbahn (EUB) mit energieeffizientem Direktantrieb und Sitzheizung – erfolgreich in die aktuelle Wintersaison.
Die rein wirtschaftliche Bedeutung dieses Engagements verdeutlicht ein Blick in die jüngere Vergangenheit: Seit dem Jahr 2000 flossen insgesamt 210 Millionen Euro in die stetige Komfortsteigerung in einen Skigroßraum, der sich über 460 Hektar, zwei Bundesländer und sieben Anrainergemeinden erstreckt.
„Diese erneut höchste Auszeichnung erfüllt mich mit großer Freude und ist der Lohn eines engagierten Einsatzes des gesamten Teams – Tag für Tag und Jahr für Jahr“, unterstreicht Bergbahn-Vorstand Dr. Josef Burger das Geheimnis des doppelt ausgezeichneten Erfolges, „Damit wird unsere kompromisslose Qualitätsorientierung wiederum eindrucksvoll bestätigt und ist gleichermaßen Ansporn wie Verpflichtung, unsere Bemühungen um einen begeisterten Gast weiter zu intensivieren. Dynamik, Innovation und Investition für unseren Gast bilden die Eckpfeiler unserer Zukunftsstrategie!“

Informationen über das beste Skigebiet der Welt

Zwischen Hahnenkamm und der Resterhöhe liegt eines der modernsten Skigebiete im Alpenraum. Die Bergbahn AG Kitzbühel erschließt mit ihren 52 hochmodernen Seilbahnen und Liften in Summe 170 zum Teil weltberühmte Pistenkilometer – darunter auch die legendäre „Streif“ und den berühmten „Ganslernhang“. Seit dem 15. November 2013 genießen Ski- und Snowboardfahrer ihr Skivergnügen in der Gamsstadt am Fuße des Hahnenkamms nach Herzenskräften. Und bereits am 29. November konnte bei hervorragenden Bedingungen die erste Abfahrt bis ins Tal für den Publikumsskilauf geöffnet werden. Ein früher Winterstart dokumentiert augenscheinlich hohe Schneesicherheit. Verlässlich, und das seit vielen Jahren, gelingt es nun der Bergbahn AG Kitzbühel als eines der ersten Nicht-Gletscher-Skigebiete, in den Winter zu starten. Auch in der heurigen Saison, mit aktuell mehr als 50 Pisten in bester Qualität sowie 10 Talabfahrten, lässt sich die Schneesicherheit objektivierbar machen. Die wertvollste qualitative Standortbestimmung in Kitzbühel geben jedoch die Gäste. Und KitzSki erlebt steigendes Kundenvertrauen in einem noch nie dagewesenen Ausmaß mit zunehmender Freude und Begeisterung. Pistenqualität für höchste Carvingansprüche und gediegene Abfahrten mit komfortabler und optimaler Breite bis ins Tal belassen dabei das Stimmungshoch der Skigäste im besten Skigebiet der Welt stabil oben.

» mehr

Kulinarischer Shootingstar: Kitzbühel steigert Haubenzahl noch einmal deutlich

Kitzbühel, 6.11.2013. Darauf kann die Kitzbüheler Gastronomie stolz sein: In der aktuellen Gault-Millau-Ausgabe 2014 ist die legendäre Sportstadt der Alpen nun mit 18 Hauben vertreten. Das sind sechs Hauben mehr als im letzten Jahr. Davon gehen gleich drei an den Newcomer Steve Karlsch im Petit Tirolia. Das Restaurant Heimatliebe und sein Küchenchef Andreas Senn haben ihre drei Hauben verteidigt. Nach einem Jahr ohne Bewertung steigen Ernst Köstenbaumer vom Best Western Premier Kaiserhof und Walter Hiedl von hinterstadt24 erneut mit einer Haube in das Gault-Millau-Ranking ein. Stefan Lenz, Küchenchef im Relais & Chateaux Tennerhof, und sein Team haben sich eine zweite Haube erkocht.

Mission erfüllt: Steve Karlsch erkocht drei Hauben für das Petit Tirolia

Steve Karlsch hat die Küche des Petit Tirolia erst im September 2012 übernommen. Dass die Rückkehr auf das 3-Hauben-Niveau nach dem Abgang von Bobby Bräuer so schnell gelingen würde, überrascht sogar den neuen Küchenchef selbst. Entsprechend stolz ist man im Grand Tirolia Kitzbühel, dem Sport, Wellness & Lifestyle Hotel, in dem das Petit Tirolia beheimatet ist. Der 32-jährige Chefkoch hat nicht nur die Gault-Millau-Tester überzeugt, auch beim Publikum kommen seine Kochkünste hervorragend an. Mit seiner jungen, modernen Küche, bei der hochwertige Produkte aus Österreich und der Region mit asiatischen Gewürzen und Zubereitungstechniken kombiniert werden, hat der gebürtige Berliner die Tester überzeugt.

Die Mischung macht’s: ehrlich regional bis ausgezeichnet

Mit elf Haubenlokalen, die insgesamt mit 18 Hauben ausgezeichnet sind, freut sich Kitzbühel über die höchste Haubendichte Tirols. Unzählige Gasthäuser und Restaurants mit regionaler Küche auf Haubenniveau überzeugen Lebensgenießer wie Gourmets und runden die kulinarische Szene ab. In seiner kulinarischen Bandbreite zeigt sich Kitzbühel kosmopolit, aber gleichzeitig authentisch und traditionsbewusst: Von herzhaften Tiroler Spezialitäten bis hin zu kreativer Küche mit internationalem Akzent treffen die Kitzbüheler Köche den Geschmack ihrer Gäste. Mit den neuen Hauben hat der Gault-Millau auch dieses Jahr wieder die herausragende Stellung Kitzbühels in der österreichischen Gourmet-Szene bestätigt:

Aktuelles Ranking:

3 Hauben / 17 Punkte:
Heimatliebe, Andreas Senn
Petit Tirolia, Steve Karlsch

2 Hauben / 15 Punkte:
Neuwirt, Andreas Hofer
Relais & Chateaux Tennerhof, Stefan Lenz
Schwedenkapelle, Christian Winkler

1 Haube / 14 Punkte:
Best Western Premier Kaiserhof, Ernst Köstenbaumer
Lois Stern, Lois Stern
Hotel zur Tenne, Jürgen Bartl
Schwarzer Adler, Andreas Wahrstätter (Jochberg)

1 Haube / 13 Punkte:
hinterstadt24, Walter Hiedl
Bärenbichel, Anton Aufschnaiter (Jochberg)

» mehr

Ein Traum von Winter: Adventsstimmung im legendären Skigebiet

Promis erzählen, warum ihnen Kitzbühel im Advent am Herzen liegt

Kitzbühel, 24.10.2013. Das von skiresort.de gekürte beste Skigebiet der Welt bietet im Advent nicht nur großartiges Ski-Vergnügen: Ab dem 28. November verwandelt sich die Kitzbüheler Innenstadt in ein vorweihnachtliches Traumland. Während sich in den großen Städten die Menschen hektisch durch die Stände pressen, herrscht auf dem Kitzbüheler Adventsmarkt eine idyllische Atmosphäre. Besucher der Gamsstadt können durch die wunderschön dekorierte Innenstadt schlendern und sich von Glühweinduft und traditioneller Musik in Weihnachtsstimmung versetzen lassen. Zahlreiche Marken-Shops und interessante Läden mit echter Tiroler Handwerkskunst laden außerdem zum stressfreien Weihnachtsshopping ein: Hier findet jeder etwas für seine Lieben.

Weihnachtsshopping in entspannter Atmosphäre

Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen, hochwertigen Geschenken für seine Lieben ist, findet in der Gamsstadt internationale Designerläden Tür an Tür mit lokalen Handwerksbetrieben. Auch die Kitzbüheler selbst lieben diese besinnliche Zeit ganz besonders. Die Modeschöpferin Sabine Sommeregger verrät ein simples, aber leckeres Rezept für Weihnachtskekse. Haubenkoch Andreas Senn sucht besonders im Advent die erholsame Stille der Natur. Für ambitionierte Hobbyköche hat er ein Rezept, um das Weihnachtsmenü zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Sabine Sommeregger backt alpenländische Glückskekse

Heute ist Sabine Sommeregger eine erfahrene Weihnachtsbäckerin, deren Leckereien bei Familie und Freunden reißenden Absatz finden. Aber das war nicht immer so: Mit einem Lachen erinnert sich die Modeschöpferin an ihren ersten Versuch Kekse zu backen. „Als alleinerziehende Mutter mit einer erfolgreichen Karriere ist man ganz schön auf Trab, gerade in der Adventszeit. Ich wollte meinen Buben aber trotzdem selbstgebackene Kekse servieren – zumal meine selbstgemachte Pizza bei ihnen super angekommen ist. Also schnell die Oma angerufen und ein einfaches Weihnachtsrezept besorgt. Der Teig war im Nu fertig, ich rollte ihn auf dem Blech aus und schob ihn in den Ofen. Jetzt wird dem erfahrenen Weihnachtsbäcker auffallen, dass hier was fehlt: Genau – ich hatte vergessen, die Kekse auszustechen. Das habe ich dann mit dem gebackenen Teig versucht. Herausgekommen ist so eine Art Kekspuzzle. Geschmeckt hat es aber großartig!“ Eines ihrer Lieblingsrezepte, bei dem nun wirklich nichts schief gehen kann, sind Schokoschnitten:

Andreas Senn nimmt sich bewusst Zeit für den Advent

Für Andreas Senn, den mit drei Hauben ausgezeichneten Küchenchef des Restaurants Heimatliebe im A-ROSA Kitzbühel, gehört die Advents- und Weihnachtszeit zu den arbeitsintensivsten des Jahres. Sie ist für ihn aber auch die schönste Zeit, in Kitzbühel zu sein. Er liebt die großartige Verbindung von gelebten Traditionen und einer absolut traumhaften Winterkulisse. Damit ihm neben seiner Arbeit noch ausreichend Zeit bleibt die vorweihnachtliche Gamsstadt zu genießen, hat sich Andreas Senn ganz feste Adventsrituale eingerichtet. „Abseits des Küchenherdes verbringe ich jede freie Minute in der wunderschönen Natur. Am liebsten bei einer ausgiebigen Skitour auf die Bichlalm, bevor ich den Dienst antrete. Abseits der Hektik bekommt man in der ruhigen Winterlandschaft am besten den Kopf frei. Auch das Langlaufen am Schwarzsee lässt mein Sportlerherz höher schlagen und ist ein guter Ausgleich zum beruflichen Alltag.“ Einer seiner Lieblingsorte, die winterliche Landschaft zu genießen, ist der Wildpark Aurach. Für Andreas Senn ein magischer Ort, wo sich die Kitzbüheler Bergwelt von ihrer authentischsten Seite zeigt.

Beide Rezepte finden Sie als PDF rechts unter diesem Text unter DOWNLOAD
Diesen Text und weitere Bilder finden Sie als WORD rechts unter diesem Text unter DOWNLOAD

» mehr

Kitzbühel engagiert mit Gerhard Walter einen Touristiker mit großer Erfahrung und internationalem Netzwerk

Mit Gerhard Walter übernimmt einer der erfahrensten österreichischen Touristiker mit 1. Oktober 2013 die Geschäftsführung des Tourismusverbandes in der Gamsstadt. Gerhard Walter, der zuletzt als GF der Tourismus-Sparte innerhalb der VERBUND AG in Wien tätig war, zeichnete bereits als Direktor der Lech Zürs Tourismus GmbH sechs Jahre für eine bekannte alpine Marke verantwortlich.

Der 1964 in Galtür in Tirol geborene Gerhard Walter begann seine Karriere 1990 im Bereich Marketing der Bregenzer Festspiele und wechselte anschließend zur Österreich Werbung nach New York. Zwischen 1993 und 2004 stand Walter dem Tourismusverband Galtür vor und war in dieser Funktion auch maßgeblich für die international beachtete Krisenbewältigung der Lawinenereignisse von 1999 verantwortlich. Von 2004 bis 2010 führte Walter die Lech Zürs Tourismus GmbH als Geschäftsführer – die innovative Weiterentwicklung einer der führenden Marken im alpinen Tourismus trägt somit auch seine Handschrift. Seit 2010 war Gerhard Walter als Geschäftsführer der Verbund Tourismus GmbH tätig und setzte auch hier Akzente in der kreativen Verbindung von Energie-, Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Zwischen 2011 und 2013 absolvierte Walter zudem einen Post Graduate Management Lehrgang und einen Executive MBA an der Wirtschaftsuniversität Wien.

„Ich freue mich auf ein wirklich spannende Aufgabe: Kitzbühel ist eine Top-Destination und eine der stärksten Marken im Alpenraum, deren Anziehungskraft in viele Bereiche ausstrahlt. Eine überdurchschnittliche Zahl touristischer Leitbetriebe sorgt dafür, dass Kitzbühel zu den gefragtesten Urlaubsdestinationen Tirols bzw. im ganzen Alpenraum zählt. Diesen Auftritt mitgestalten zu dürfen und die bestehenden, hochkarätigen Angebote mit den Partnern vor Ort weiterzuentwickeln und zu vermarkten, ist Ansporn und Herausforderung zugleich“, erklärt Walter. Wichtig, so Walter, sei dabei die perfekte Zusammenarbeit im Team von Kitzbühel Tourismus, mit den einzelnen Leistungsträgern, der Bergbahn AG, sowie der Stadtgemeinde.

Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus: „Es war nicht sehr schwer, sich für Walter zu entscheiden. Seine Referenzen sprechen für sich. Er hat die fundierte Erfahrung – kennt Österreich und die Welt, die Strukturierung in allen touristischen Größen. Er hat das richtige Alter und die richtige Ausstrahlung. Mir hat besonders seine klare Aussage über Weiterentwicklungen und Zielorientiertheit gefallen,“ begründet sie die Wahl.

Auch Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Josef Burger zählt auf Walters Erfahrung in unterschiedlichsten Sparten des Tourismus: "Die Verbindung von internationaler Marketingerfahrung, anerkannt guter Führung eines bodenständigen Tourismusverbandes, des erfolgreichen Destinationsmanagements eines der führenden Wintersportzentren der Alpen bis hin zur privatwirtschaftlichen touristischen Konzernerfahrung machen Gerhard Walter besonders geeignet, Kitzbühel Tourismus in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. "

» mehr

Kitzbühel Summer Experience

Mit den Traumautos von Mercedes-Benz durch alpine Traumkulissen

Kitzbühel, Juli 2014. Mit dem Auto Ihrer Wahl durch die atemberaubende Landschaft Kitzbühels cruisen, frische Luft, herrliche Aussicht und das dynamische Wechselspiel von grünen Wiesen, Wäldern und Bergen genießen - auf eigene Faust oder auf ausgearbeiteten Routen: Aktivurlauber und Erholungssuchende können diesen Sommer die Kitzbüheler Alpen wieder mit offenem Verdeck entdecken. Vom 25. Juli 2014 bis zum 31. August 2014 stellt Mercedes-Benz Gästen der Gamsstadt seine Roadster- und Cabrio-Modelle für kurze Touren oder ganze Tagesausflüge „Unter Sternen“ zur Verfügung. Unter diesem Motto kooperieren Kitzbühel und Mercedes-Benz in diesem Jahr zum achten Mal.

Sportlich unterwegs auf eigene Faust

Wandern, Fahrrad fahren, Konzerte besuchen oder auf einem der vier Kitzbüheler Golfplätzen Bälle schlagen – die Gamsstadt bietet im Sommer zahlreiche Möglichkeiten, den Urlaub aktiv zu gestalten. Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Kitzbühel Summer Experience „Unter Sternen“. Einfach losfahren und die nähere Umgebung auf eigene Faust erkunden - dazu bietet sich eine kurze Probefahrt an. Mit den neuesten Modellen von Mercedes-Benz ist man im Nu in schönster Kitzbüheler Natur. Die Fahrzeuge stehen für Testfahrten von bis zu zwei Stunden kostenlos zur Verfügung. Ausreichend Zeit, die nahe Bergwelt zu erkunden und das beeindruckende Panorama der Kitzbüheler Alpen genießen. Zum Beispiel auf einer Fahrt vorbei an den mediterranen Häusern der Stadt zum Alpenhaus. Zur Auswahl stehen das E-Klasse Cabrio, der CLS Shooting Brake, der SL, die neue V-Klasse und der CLA 45. Mehr Informationen und Buchungen der kostenlosen Probefahrt unter: http://www.mercedes-benz-events.com/de/travel/test-drives/kitzbuehel-offroad-experience.

Informationen unter der Telefon Nr. +43 (0) 699 11 20 21 03..

» mehr

Premiere für Open-Air Konzert „Klassik in den Alpen“ in Kitzbühel

Die Gamsstadt präsentiert Weltstar Elina Garanča

Kitzbühel, 02.05.2013. Premiere in Kitzbühel: Inmitten der malerischen Kulisse der Kitzbüheler Alpen, nur einen Katzensprung vom Zielhang der weltberühmten „Streif“ entfernt, bringt Opernstar Elina Garanča im Rahmen von „Klassik in den Alpen“ die Bergspitzen der legendärsten Sportstadt der Alpen zum Klingen. Am 6. Juli 2013 feiert die lettische Mezzosopranistin an der Seite ihres Mannes Karel Mark Chichon ihr Debüt in Kitzbühel. Auf dem Programm stehen Bühnenwerke des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Konzertbeginn ist 20 Uhr.

Italienische Oper trifft auf Tiroler Alpen

Bereits seit fünf Jahren singt die Lettin Elina Garanča im Rahmen des Open-Airs „Klassik unter Sternen“, das traditionell auf dem Benedektinerstift Göttweig in Österreich stattfindet. Unter dem Titel „Klassik in den Alpen“ wird Kitzbühel 2013 zur neuen Kulisse der erfolgreichen Konzertreihe. Ergänzend zu ihrem Auftritt auf Stift Göttweig wird „die Garanča“ im Juli am Fuße der Kitzbüheler Berge auftreten. Mitten im Herzen der Gamsstadt, umgeben vom „Wilden Kaiser“, dem Kitzbüheler Horn und der Hausbergkante der weltberühmten „Streif“, bietet das Areal des Pfarrau-Parks dafür einen einzigartigen Austragungsort für das einmalige Konzerterlebnis. Begleitet wird die Mezzosopranistin von dem weltberühmten Dirigenten Karel Mark Chichon, der auch die künstlerischer Leitung von „Klassik in den Alpen“ inne hat. Anlässlich des 200. Geburtstages von Giuseppe Verdi – einer der größten Meister der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts – steht das Programm von „Klassik in den Alpen“ ganz im Zeichen des „Verdi-Jahres“.

Elina Garanča – eine Ausnahmestimme

Elina Garanča gilt als einer der neuen Stars der Musikwelt. Die lettische Sängerin überzeugt mit ihrer natürlichen Ausstrahlung, Kritiker und das Publikum loben gleichermaßen ihre Stimme, ihr intelligentes Musizieren und ihre faszinierenden Rollenportraits. Garančas Erfolg führte unter anderem zu Engagements an der Metropolitan Opera, der Mailänder Scala, der Opéra de Paris, der Wiener Staatsoper und der Deutschen Staatsoper Berlin. Für Kitzbühel stellt ihr Auftritt den kulturellen Höhepunkt 2013 dar: „Wir freuen uns ganz besonders einen Opernstar wie Elina Garanča vor der traumhaften Kulisse unserer Kitzbüheler Alpen präsentieren zu können. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten, wollen wir mit diesem Engagement unseren Gästen aus Österreich und allen anderen Ecken der Welt ein Kulturhighlight der Extraklasse bieten“, so Dr. Klaus Winkler, Bürgermeister von Kitzbühel. Auch Peter Marko, Tourismusdirektor von Kitzbühel, zeigt sich vom Debüt der lettischen Mezzosopranistin begeistert: „Wir sind stolz und froh, mit Elina Garanča einen absoluten Weltstar in Kitzbühel begrüßen zu dürfen. Ich habe sie im letzten Konzert "Klassik unter Sternen" im Stift Göttweig miterlebt und ich war begeistert von der Ausstrahlung, von der Stimme und der gesamten Atmosphäre. Eine Veranstaltung, die perfekt nach Kitzbühel passt und unsere internationalen Gäste verzaubern wird.“

2013 – ein Kulturjahr in Kitzbühel

Das Klassik Open-Air kennzeichnet den Auftakt eines abwechslungsreichen Kultursommers in Kitzbühel: Eine außergewöhnliche Sonderausstellung im MUSEUM KITZBÜHEL/Sammlung Alfons Walde zeigt von Mai bis Oktober „Dächer und Dachlandschaften” großer Künstler von Alfons Walde über Inés Lombardi bis Egon Schiele http://www.museum-kitzbuehel.at/index.php/de/sonderausstellungen/vorausschau. Beim ersten Kitzbühel Musikfestival im August spielen Größen der internationalen Musikbranche drei Tage lang rockige Volksmusik bis klassischen Schlager. Das Steinbach Boogie Woogie & Blues Festival jährt sich im Rahmen der Kitz Sommernächte – dem Kitzbüheler Life Musik-Sommer – im Juli zum zehnten Mal.

Weitere Informationen zu den Kulturveranstaltungen in Kitzbühel unter: http://www.kitzbuehel.com/de/news-und-events/top_events
Ticketvorverkauf Klassik in den Alpen:
Der Vorverkauf für das Open-Air Konzert „Klassik in den Alpen“ mit Elina Garanča am 06. Juli 2013, ab 20:00 Uhr im Pfarrau-Park in Kitzbühel hat bereits begonnen: Karten sind ab sofort bei Ö-Ticket (www.oeticket.com, Tel. +43 1 96 096), im Informationsbüro von Kitzbühel Tourismus (Tel. +43 5356 66660, info@kitzbuehel.com) und in allen Raiffeisenbanken Tirol erhältlich.

Kartenpreise:
Kategorie 1 … € 175,00
Kategorie 2 … € 150,00
Kategorie 3 … € 125,00
Kategorie 4 … € 100,00
Kategorie 5 … € 80,00

VIP-Tickets sind direkt beim Veranstalter AMI Promarketing Agentur-Holding auf Anfrage erhältlich. Ansprechperson: Astrid Faigl, astrid.faigl@amipro.at

Nähere Infos zum Konzert finden Sie unter: www.klassikindenalpen.at

Pressefotos zu Klassik in den Alpen finden Sie zum Download unter:
http://www.klassikindenalpen.at/de/Presse.htm

» mehr

Kitzbühel Musikfestival geht 2014 in Serie

Zum zweiten Mal vier Tage geballtes Musikprogramm mit Andreas Gabalier und weiteren Stars

Kitzbühel, Mai 2014. Für Sportevents der Superlative ist Kitzbühel längst bekannt. Hahnenkammrennen, Valartis Snow Polo oder ITU World Triathlon Series sind ein Magnet für Sportfans aus aller Welt. 2013 hat Kitzbühel seine Sporthighlights um eine musikalische Spitzenveranstaltung ergänzt: Nach dem Erfolg des ersten Kitzbühel Musikfestival geht das Musikevent 2014 in Serie. Vom 4. bis 10. August spielen internationale Größen der Musikbranche rockige Volksmusik bis klassischen Schlager. Showbühnen sind die Kitzbüheler Innenstadt und das Open Air Stadion. Als Hauptact begrüßt die Gamsstadt am 9. August den sympathischen Shootingstar Andreas Gabalier.

Rockige Songs, Partyschlager oder doch lieber romantisch-melodiöse Töne? Beim Kitzbühel Musikfestival stellt sich diese Frage nicht. Gespielt wird die ganze Palette volkstümlicher Musik. Den Auftakt machen zur Kitz Sommernacht am 7. August Die Trenkwalder vom Mieminger Plateau. Die Band rund um Hubert Trenkwalder begeistert mit moderner und poporientierter Volksmusik. Die Schlagernacht wartet mit den wichtigen Namen der Schlagerszene auf. Gastgeber Andy Borg begrüßt im Open Air Stadion Beatrice Egli, Nik P. & Band, Charly Brunner & Simone, Hannah, voXXclub und weitere bekannte Stars der Volksmusik. Höhepunkt des Musikfestivals ist das Konzert von Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier & Band im Open Air Stadion am 9. August. Shootingstar Gabalier steht seit 2009 auf der Bühne und serviert seinen Fans fetzigen Rock’n’Roll, steirisch interpretiert. Am Sonntag, den 10. August, endet das Festival mit dem gemütlichen ORF Radio Tirol Frühschoppen am Kitzbüheler Horn.

Die Kitzbüheler Betriebe bieten Pauschalangebote mit Übernachtung und Tickets für das Musikfestival buchbar unter: http://www.kitzbuehel.com/de/unterkuenfte/pauschalangebote/Musikfestival+Kitzbühel_pa34936

Weiter Informationen zum Kitzbühel Musikfestival unter: http://www.kitzmusik.at/

DAS WOCHENPROGRAMM FINDEN SIE UNTER DEM LINK "BILDER", LINKS UNTER DIESEM TEXT

» mehr

Unter Sternen

Sicher Fahren lernen bei der Kitzbühel Offroad Experience mit Mercedes-Benz

Kitzbühel, 05.12.2012. Fehlende Bodenhaftung, durchdrehende Reifen, Hindernisse oder starkes Gefälle – für die meisten Autofahrer ein Albtraum. Extreme Witterungsbedingungen wie Schnee und Eis stellen im Winter eine zusätzliche Herausforderung dar. Moderne Offroader können diese Situationen locker meistern. Doch nur wer sein Fahrzeug auf unebenem Gelände unter Kontrolle hat, fühlt sich im Offroad-Einsatz richtig sicher und hat Spaß am Fahren – auch bei schneeglatter Fahrbahn. Vom 28. Dezember 2012 bis zum 2. März 2013 können alle Interessierten unter genau diesen Bedingungen ihr Können unter Anleitung in einem Kitzbüheler Steinbruch testen und schulen: Bei der Kitzbühel Offroad Experience steht ihnen dazu täglich die ganze überarbeitete Palette der Mercedes-Benz-Offroader zur Verfügung.

Fahrvergnügen und Sicherheit auch auf extremen Strecken

Geländegängige Fahrzeuge bieten Komfort und ein sicheres Fahrgefühl auf der Straße. Richtiges Fahrvergnügen aber bieten sie erst abseits befestigter Strecken. Dank besonderer Techniken wie Allradantrieb oder etwa Geländeuntersetzung können sich die Offroader auch in schwierigem Gelände behaupten – vorausgesetzt der Fahrer beherrscht das Fahrzeug sicher. Bei der Kitzbühel Offroad Experience lernen Fahrer mit diesen Fahr- und Geländesituationen umzugehen und die Technik geländegängiger Fahrzeuge effektiv einzusetzen. Übungsplatz ist das Hartsteinwerk Kitzbühel in Oberndorf. Vom 28.12.2012 bis zum 02.03.2012 werden hier täglich von 10 bis 18 Uhr Trainingseinheiten angeboten. Das Training beinhaltet Hin- und Rücktransfer durch einen Mercedes-Benz Shuttlefahrer und eine Probefahrt auf dem Selbstfahrparcours unter Anleitung eines geschulten Begleiters. Im verschneiten und vereisten Terrain des weitläufigen Steinbruchs erlernen Teilnehmer hier die Grundlagen des sicheren Fahrens. Anschließend geht es auf dem Beifahrersitz auf die extremen Strecken des Steinwerks. Für die Probefahrten bietet Mercedes-Benz seine ganze Offroad Fahrzeug-Palette, die G-, GL-, GLK- und M-Klasse, zum Testen an. Auf dem abwechslungsreichen Glände erklären erfahrene Instruktoren die individuellen Möglichkeiten und Besonderheiten des jeweiligen Modells, die dabei helfen, den Offroad Parcours souverän zu meistern. Auch bei schlechtem Wetter oder wenig Schnee bietet der Winterparcours dank extremer Steigungen, Geröll und Eis genügend Herausforderungen für Trainingsfahrten. Die Fahrt dauert circa 30 Minuten und ist kostenlos.

Individuelles Fahrtraining beim Compact Offroad Training

Wer selber lernen möchte, den Anforderungen von Wetter und Gelände entsprechend zu reagieren, kann das Steuer auch persönlich übernehmen. Samstags findet im Harsteinwerk das Compact Offroad Training, eine individuelle Trainingseinheit für Selbstfahrer, statt. Für EUR 95,- lernen die Teilnehmer unter Anleitung einen halben Tag lang, die Fahrzeuge in schwierigem Gelände zu bewegen. Extreme Steilhänge, Schrägfahrten im vereisten Gelände und Bremsen auf schneeglattem Untergrund stehen auf dem Übungsprgramm. Fachkundige Offroad-Piloten zeigen den Testern dabei, wie sich ein Allradfahreug im Gelände verhält und wie Sie das Leistungsvermögen ihres Fahrzeugs im Grenzbereich der Traktion richtig einsetzen und ausschöpfen können. Das Training ist buchbar im Zeitraum vom 8. Januar 2013 bis 26. Februar 2013. Darüberhinaus besteht nach Absprache und Verfügbarkeit die Möglichkeit die Fahrzeuge einen ganzen Tag gegen Entrichtung einer Nutzungsgebühr probezufahren. Fahrten sind erst ab 21 Jahren möglich. Für Co-Piloten gibt es keine Altersbeschränkung. Telefonische Anmeldungen unter der Hotline +43 (0) 699 1120 2103 oder unter http://www.offroad-kitzbuehel.com

Mit der Offroad-Experience setzen Mercedes-Benz und Kitzbühel, die legendärste Sportstadt der Alpen, Ihre erfolgreiche Partnerschaft fort: Seit 2007 unterstützt Mercedes-Benz die Region mit Probefahrten und außergewöhnlichen Freizeitangeboten im Mercede-Benz Sportpark.

Hochauflösende Fotos sowie diesen Text finden Sie zum Download unter:
http://www.panama-pr.de/download/KITZ-OFFROAD-EXPERIENCE.zip

» mehr

Piste frei in Kitzbühel! - Winter 2012/13 lockt mit attraktiven Neuerungen

Kitzbühel, 29. 11. 2012. Piste frei in Kitzbühel! Fleckalmbahn, Jufen, Sonnenrast und Resterkogel – der Wochenendbetrieb vieler Kitzbüheler Skilifte ist bereits in vollem Gange. Auch Frau Holle hilft kräftig mit. Ergiebige Schneefälle machen die Kitzbüheler Grasberge fit für den Wintersport. Die leichte Erreichbarkeit der Region mit ihren langen Wintern und ihrer hohen Schneesicherheit bietet beste Bedingungen für Skifahrer und Wintersportbegeisterte. Mit aktuellen Neuerungen im Skigebiet liefert Kitzbühel nun weitere gute Argumente für all diejenigen, die noch nicht wissen wo es in der Wintersaison zum Skifahren hingehen soll.

Wer in der letzten Wintersaison noch im Doppelsessellift auf den Kitzbüheler Zweitausender fahren musste, kann sich in dieser Saison bequem zurücklehnen: Eine moderne kuppelbare Sesselbahn mit Sitzheizung und Wetterhaube befördert bis zu acht Personen bequem auf den Gipfel des Zweitausenders. Auch an der Walde-Bahn im Kernskigebiet am Hahnenkamm wird es komfortabler. Die Bergbahn AG Kitzbühel hat den ehemaligen Schlepplift Walde, der als die schneesicherste Anlage im Skigebiet Kitzbühel gilt, ersetzt und in eine hochmoderne 6-er Kuppelbahn investiert. Auch hier geht es in dieser Saison mit Sitzheizung und Wetterhaube auf die 1.706 Meter hohe Bergstation. Auch die Pistenqualität im Skigebiet wurde umfangreich verbessert: Wintersportler können sich über einen Qualitätsausbau auf der Familienstreif und der Kaser-Abfahrt freuen. Zusätzlich wurde die Schlagkraft zur technischen Beschneiung im Bereich Familienstreif/Walde und Ganslern erhöht. 780 Schneeerzeuger sorgen 2012/13 für zusätzlichen Schnee. Das sind 30 mehr als in der Saison davor. Damit ist die Gamsstadt bestens für eine erfolgreiche Skisaison 2012/13 gerüstet.

Auf http://de-de.facebook.com/kitzbuehel finden Schneehungrige aktuelle News aus dem Skigebiet Kitzbühel. Schneehöhen und Informationen zu den Kitzbüheler Abfahrten und Liften finden Sie auf http://www.bergbahn-kitzbuehel.at/ und auf http://www.kitzbuehel.com/de.

Hochauflösende Fotos sowie diesen Text finden Sie zum Download unter: http://www.panama-pr.de/download/KITZ-Skigebiet.zip

» mehr

Weihnachts-Shopping mal anders: Einkaufen in Kitzbühel

Weltstadt-Shopping ganz ohne Stress erleben

Kitzbühel, 11.10.2012. Alle Jahre wieder: Mit Beginn der Vorweihnachtszeit kann man in vielen Großstädten ein typisches Einkaufsszenario beobachten: Die Kaufhäuser und Shopping-Passagen sind überlaufen, die Stimmung ist gereizt, die Ware vergriffen und selten originell. Kitzbühel Tourismus lädt ein, den Weihnachts-Einkauf einmal anders zu gestalten: Einkaufen und dabei Entspannen und Genießen. Denn auf einem Kurztrip in die legendärste Sportstadt der Alpen lassen sich Einkaufstouren perfekt mit Wellness oder Wintersport verbinden. Bei der Suche nach dem Outfit für die Feiertage oder Geschenken für Familie und Freunde kommt im winterlichen Kitzbühel die Entspannung nicht zu kurz. Neben einem hervorragenden Einkaufsangebot bietet die Gamsstadt Wellness, Bergluft und kulinarische Highlights als Rezept gegen den Vorweihnachtsstress.

Mikrokosmos deluxe - Weltstadt-Shopping auf kleinstem Raum

Einkaufen in Kitzbühel bedeutet Weltstadtshopping auf kleinstem Raum. Kurze Wege bei großer Auswahl – so lautet die Formel für die „Einkaufstour“ in Kitzbühel. In der malerischen Innenstadt mit der bunten Häuserkulisse liegen viele Top-Adressen Tür an Tür. Wer es exklusiv mag, findet hier hochwertige Geschenke von handgefertigten Schuhen bis hin zu Uhren, Schmuck und Haute Couture. Besonders in Sachen Mode zeigt sich Kitzbühel kosmopolitisch: Die Liste internationaler Namen wie Louis Vuitton, Prada und Hugo Boss lässt bei Fans von großen Marken keine Wünsche offen. Daneben findet sich aber auch Design aus der Gamsstadt, das locker in der gleichen Mode-Liga mitspielen kann. Besonders originell sind Geschenke und Mitbringsel, die man zu Hause bestimmt nicht findet. Auf Shoppingtour durch die Gassen der malerischen Altstadt kann man in Kitzbühel Kostbarkeiten entdecken, die eine typisch Tiroler Handschrift tragen. Die traditionelle Handwerkskunst aus den Werkstätten der Region reicht vom klassischen Dirndl bis zum alpin inspirierten Schmuckstück. Und wenn die Füße nicht mehr tragen heißt es umsteigen in die Pferdekutsche oder -Schlitten, denn vielleicht fällt beim Weihnachtsshopping ja schon der erste Schnee?
http://www.kitzbuehel.com/de/lifestyle/shopping_nightlife

Alpine Energie tanken bei Wellness und Wintersport

Nicht nur beim Einkaufen kann man in Kitzbühel hervorragend dem Shoppingstress der Großstadt entfliehen und sich auf die Weihnachtszeit einstimmen. Die winterliche Kulisse der Kitzbüheler Alpen lässt sich auch beim Aufenthalt im Spa oder beim Wintersport genießen. Salzsteinbad, Solebecken oder doch lieber Schokoladenmassage? Kitzbühels Wellness-Angebot beeindruckt sogar Weitgereiste. Viele der Spas können auch von Tagesgästen besucht werden: http://www.kitzbuehel.com/de/lifestyle/wellness_beauty Ab Beginn der Skisaison verwandelt sich die Gamsstadt in ein Wintersportparadies. Die Höhenluft lässt sich aber auch ganz schneeunabhängig beim entspannten Winterwandern und Walken tanken. Wer den Shopping-Trip mit einem Kurzurlaub verbindet hat bei der Hotelauswahl die Qual der Wahl: Sechs 5-Sterne-Häuser und drei 4-Sterne-Superior Hotels bieten Luxus auf höchstem Niveau. Wer es urig und ruhig mag, bucht sich in eine der Hütten am Berg ein. Ebenso vielfältig präsentiert sich auch Kitzbühels Gastronomie: Acht ausgezeichnete Haubenlokale stellen nur die Spitze der kulinarischen Bandbreite dar. Die Kitzbüheler Köchinnen und Köche verwöhnen von herzhaften Tiroler Spezialitäten bis hin zu kreativer Küche mit internationalem Akzent stets auf Haubenniveau.

» mehr

Kitzbüheler Herbst: Eine Verbindung aus Sport und Genuss

Outdoorvergnügen beim Radfahren, Wandern, Golfen und Laufen

Kitzbühel, 05.09.2012. Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für einen Aktivurlaub in Kitzbühel. Bei angenehmen Temperaturen machen sportliche Aktivitäten draußen richtig Spaß, während sich Tempo und Leistung wieder steigern lassen. Wandern, Jogging und Nordic Walking stehen bei allen deutschen Gästen besonders hoch im Kurs, aber auch variantenreichere Outdoor-Aktivitäten wie Geocaching oder Trailrunning erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ausgestattet mit einer hervorragenden Infrastruktur für das Golfen, Biken, Wandern und Laufen, bietet die Kitzbüheler Bergwelt vielfältige Möglichkeiten, sich bewusst an der frischen Luft zu bewegen. Bei Aktivitäten in schönster Natur erleben Urlauber in der herbstlichen Bergwelt Kitzbühels die perfekte Verbindung aus Sport und Genuss.

Golfen und Wandern

In Sachen Golf punktet Kitzbühel mit hervorragender Infrastruktur: Vier Golfplätze liegen direkt vor Ort, der weiteste ist 4,2 Kilometer vom Zentrum entfernt. 30 weitere Golfplätze befinden sich in maximal 100 Fahrkilometern Entfernung. Fairways mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und -strukturen sorgen für ein abwechslungsreiches Spiel und neue Herausforderungen. Zum Spielgenuss gehört auch das beeindruckende Panorama: Golfer spielen auf Kitzbühels Plätzen, mal vor der Kulisse der schroffen Felswände des Wilden Kaisers, mal umgeben von dichten Laubwäldern, mal vor dem Setting eines malerischen Schlösschens oder am Fuße der legendären Streif. Auch Neueinsteiger können in Kitzbühel ihre Trainingseinheiten bis zur Turnierreife absolvieren. Für Fortgeschrittene bieten noch zahlreiche Turniere bis Ende Oktober 2012 Gelegenheit, ihr Können zu messen und das Handicap zu verbessen. http://www.kitzbuehel-golf.com/de

Die von saftigen Wiesen, weiten Almen und sanften Grasbergen geprägte Landschaft ist ideal für alle, die zu Fuß unterwegs sind. Auf über 1.000 Kilometern können Naturliebhaber die faszinierende Bergwelt erschließen. Das gut ausgebaute Wegenetz und eigens für Jogger und Walker ausgewiesene Strecken bieten Herausforderungen in allen Schwierigkeitsgraden – vom kinderwagenfreundlichen Rundkurs bis zur sportlichen Bergtour. Wer die Bergwelt nicht allein kennenlernen will, nimmt an einer geführten Wanderung teil. So lernt man unterwegs verschiedene Alpenkräuter, regionale Kulinarik oder traditionelles Kitzbüheler Handwerk kennen. Auch sportliches Bergwandern wird in der Gruppe angeboten und wer frühes Aufstehen nicht scheut, kann ab 4.30 Uhr beim Horngipfelfrühstück den Tag begrüßen und anschließend die Region erwandern. Auf http://touren.kitzbuehel.com findet sich ein komfortables Planungsinstrument für Wandertouren mit Längen- und Höhenangaben sowie Schwierigkeitsgraden.

Radfahren und Laufen

Auch auf Radfahrer wartet ein bestens ausgebautes Streckennetz in allen Schwierigkeitsgraden. Rennrad-Fahrer schätzen 14 abwechslungsreiche Strecken mit einer Gesamtlänge von über 1.200 Kilometern. Für Mountainbiker gibt es 800 km Radwander- und Mountainbike-Strecken entlang romantischer Flüsse oder auf urigen Forst- und Almwegen. Seit 2009 werden in Kitzbühel zudem Angebote und Infrastruktur für E-Biker und E-Mountainbiker intensiv ausgebaut. Mehrere Hotels verleihen E-Bikes direkt an ihre Gäste. Drei Kitzbüheler Sportshops verleihen, verkaufen und warten die Räder. Für reguläre E-Bikes gibt es fünf Akkutauschstationen – Akkus von E-Mountainbikes lassen sich bequem an Steckdosen aufladen. Im Rahmen einer E-Bike-Offensive hat Kitzbühel das Angebot 2012 um professionell geführte E-Mountainbike-Touren für Einsteiger und Fortgeschrittene erweitert. http:///www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/sommer/radfahren-mountainbiken/e-bike

Für Lauf- und Nordic Walking-Begeisterte hat Kitzbühel mit KitzRunning ein eigenes Streckennetz aufgebaut: Auf 23 Strecken mit 170 Kilometern und elf verschiedenen Startpunkten finden Einsteiger und Laufprofis ihre Traum-Trainingsstrecken, ganz nach den eigenen Vorlieben für Schwierigkeitsgrad und Terrain. Die übersichtlich markierten Wege und Trails führen über Schotter, Asphalt, durch Wald, Wiesen oder über Holzstege. Auf den Laufstrecken hoch auf die berühmten Gipfel Hahnenkamm und Kitzbüheler Horn müssen auch Spitzensportler alles geben. Deutlich gemütlicher geht es dagegen auf den Strecken rund um den Schwarzsee oder im Bichlach, einer reizvollen Hügellandschaft, zu. Mit dem KitzRunning-Folder kann das eigene Laufprogramm bis ins Detail geplant werden. Unterwegs verschafft eine gute Beschilderung Ausdauersportlern eine schnelle Orientierung. http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/sommer/laufen/laufstrecken.htm

» mehr

Kitzbühel für Frauen

Ausspannen und Auftanken in der Gamsstadt

Kitzbühel, 01.08.2012. Der Sommer ist in vollem Gange. Frauen, die jetzt Urlaub buchen möchten, sind in Kitzbühel an der richtigen Adresse. Ob alleine, mit der Tochter oder der besten Freundin – in Kitzbühel findet Frau alles was Frauen Spaß macht: Shopping, Wellness, Kulinarik. Für sportlich ambitionierte gibt es ein breites Outdoor-Angebot. Wandern, sanfte Fitness und Wellness erlauben ein langsameres Schritttempo und für die Abkühlung zwischendurch warten Bergseen auf einen Sprung ins kühle Nass. Lust auf Luxus und Genuss? Mit Kitzbühels Shoppingmeile und Top-Gastronomie kommen Fashionistas und Feinschmeckerinnen voll auf ihre Kosten. Auch Feiern ist in der Gamsstadt beliebt. Wenn gewünscht, bis in die späte Nacht hinein.

Sommersport in Kitzbühel

Beim Tennisspielen, Biken oder Golfen in schönster Natur stellt sich schnell Urlaubsfeeling ein. Triathletinnen, Schwimmerinnen und Sonnenhungrige trifft man während der Sommermonate am wunderschönen Schwarzsee an. Die herrliche Landschaft lässt sich stressfrei beim Biken oder Joggen auf über 170 Kilometer Lauf- und 1.000 Kilometer Radwegen genießen. Frauen, die mal etwas Neues probieren möchten, versuchen sich am Golfsport und liegen damit voll im Trend: Rund vierzig Prozent der deutschen Golfer sind weiblich. Junge Profis wie Caroline Mass machen es vor: Golfsport erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei der Generation unter 30. In Kitzbühel stehen dafür vier Golfplätze in direkter Nähe zum Stadtzentrum zur Auswahl. Einsteigerinnen finden in jeder Kitzbüheler Golfschule Möglichkeiten ihr Können zu testen. Schnupperstunden bietet unter anderem Tina Sailer vom Golfclub Kitzbühel-Schwarzsee in der Kitzgolfakademie.
http://www.kitzbuehel-golf.com/de/golfclubs

Alpine Energie tanken

Wellness und Entspannung nach dem sportlichen Start in den Tag bieten zahlreiche Hotel-Spas, die zum Teil auch von Tagesgästen gebucht werden können. Hier ist Frau den Schätzen der Tiroler Natur ganz nah: Der Spa im neuen Kempinski Hotel Das Tirol ist auf europäische Spa-Kultur sowie traditionelle Zeremonien spezialisiert und bietet seinen Kundinnen Behandlungen mit Wiesenkräutern und Steinöl sowie regionale Tiroler Speik- und Bergkristall-Massagen. Ganz privat die Seele baumeln lassen können Frauen in einer Private Spa-Suite wie etwa im Grand Alps Spa im Hotel Grand Tirolia. Dort können die Behandlungen in intimer Atmosphäre alleine oder gemeinsam mit Freundinnen gebucht werden.

Einkaufen und Genießen

Einkaufen in Kitzbühel bedeutet Weltstadtshopping auf komprimiertem Raum: Schicke Boutiquen mit Haute Couture und Schmuck finden sich Tür an Tür mit Tiroler Kostbarkeiten. Von ausgefallen und modern bis stilecht traditionell hält die Gamsstadt selbstbewusst mit den Angeboten der Metropolen mit. Bei Helmut Eder Moden sind die großen Designer der Welt vertreten, bei Frauenschuh gibt es unter anderem auch Kitzbüheler Design zu kaufen. Die handgefertigten Unikate von Kaspar Frauenschuh sind aus den traditionellen Tiroler Materialien Loden, Walk und Leder. Margarete Klingler fertigt handgemachten Schmuck: Die Goldschmiedin interpretiert die Gams, das Wappentier Kitzbühels, in ihrer Gold-Kitz-Kollektion. Die zeitlos eleganten Schmuckstücke sind eine einzigartige Verbindung von Kunst und Kultur und eine Liebeserklärung an ihre Heimat.

Zwischendurch eine Pause gefällig? Das Café Schatzi lädt ein, mit der Freundin süße Sünden zu genießen und sich beim Kaffee oder einem Glas Champagner für den Einkaufsbummel zu stärken. In dem zentral gelegenen Bilderbuch-Café gibt es hausgemachte Kuchen und köstliche Petit Fours. Die schmackhaften Schokoladen-Gamsbusserl genießt man entweder direkt vor Ort oder nimmt sie als Andenken mit nach Hause.

Urige Gemütlichkeit

Den Abschluss eines gelungenen Tages bildet ein Abendessen in einem der vielen traditionellen Wirtshäuser, die regionale und saisonale Gerichte servieren. Zum Beispiel in einem der schönsten Gastgärten von Kitzbühel im Wirtshaus Steuerberg, bei bestem Ausblick auf die Tiroler Bergwelt in Rosi’s Sonnbergstuben oder im urigen Ambiente eines Erbhofs aus dem 17. Jahrhundert wie dem Hallerwirt. Wenn die Energie anschließend noch für einen Absacker reicht, findet der perfekte Tag seinen Ausklang bei einem Cocktail in der Altstadt, zum Beispiel im legendären Fünferl, der Belluna Bar oder dem Bergsinn.
Exklusive Shoppingadressen, Unterkünfte und Restaurants in Kitzbühel finden Sie unter:
http://www.kitzbuehel.com/de/a-z/

» mehr

E-Mountainbike Offensive in Kitzbühel

Geführte E-Mountainbike-Touren durch die Kitzbüheler Bergwelt

Kitzbühel, 29. 06. 2012. Elektromobilität liegt voll im Trend. Biken mit Trittverstärkung hat sich zur attraktiven Fortbewegung für Radsportler aller Generationen und Leistungsniveaus entwickelt. Seit 2009 investiert Kitzbühel in Kooperation mit MOVELO erfolgreich in die E-Bike Infrastruktur der Region. Die Region Kitzbühel bietet mit 1.200 Kilometer Strecke und 800 Kilometer Mountainbike-Trails auf über 18.000 Höhenmetern beste Radsportbedingungen. Mit dem E-Bike lassen sich die sportlichen Herausforderungen der Kitzbüheler Bergwelt von Fahrern aller Niveaus spielend meistern. Im Sommer 2012 startet Kitzbühel eine neue E-Bike Offensive und erweitert das Angebot mit professionell geführten E-Mountainbike Touren für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Mühelos mit dem Profi durch die Bergwelt

Mit Gruppen von mindestens fünf Personen fahren die Radprofis Rob Pearce und Beppo Hechenberger in die faszinierende Bergwelt Kitzbühels. Die Touren werden zweimal wöchentlich auf deutsch und auf englisch angeboten. Anfänger erkunden dabei Kitzbühel und die Umgebung, für erfahrene Biker geht es sportlich mit dem E-Mountainbike in die Berge. Eine technische Einführung ist inklusive. Die Kitzbüheler Strecken für Mountainbiker und Rennfahrer sind vielseitig, abwechslungsreich und anspruchsvoll: Mountainbikes mit Motorunterstützung ermöglichen auch untrainierten Fahrern, mühelos lange Touren zu fahren und dabei starke Steigungen zu meistern. Die Tretbewegung wird mit einem kleinen, geräuschlosen Elektromotor unterstützt. Je nach Beschaffenheit des Geländes und Krafteinsatz des Fahrers können so bequem bis zu 80 Kilometer Strecke gefahren werden. Aber auch Radsport-Profis, die gerne an ihre Grenzen gehen, kommen auf ihre Kosten: Dank verschiedener Programme und Schaltstufen ist sowohl genüssliches als auch sportliches Fahren möglich.

Seit 2009 werden in Kitzbühel Angebote und Infrastruktur für E-Biker intensiv ausgebaut. Mehrere Hotels verleihen E-Bikes direkt an ihre Gäste. Drei Kitzbüheler Sportshops verleihen, verkaufen und warten die Bikes. Wenn auf dem Weg zu einem der 80 Ausflugziele im Großraum Kitzbühel die Energie ausgeht, kann man den Akku der E-Mountainbikes bequem, wie bei einem Mobiltelefon, aufladen. Für reguläre E-Bikes gibt es fünf Akkutauschstationen. Kitzbühel gehört zusammen mit neun angrenzenden Tourismusregionen in den Kitzbüheler Alpen zur größten zusammenhängenden E-Bike Region der Welt: 275 Elektro-Fahrräder und 75 Verleih- und Akkuwechselstationen machen kilometerlanges Fahrradfahren möglich.
http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/sommer/radfahren-mountainbiken/e-bike

64. Österreich Radrundfahrt – Höchstleistung ganz ohne Motorhilfe

Am 2. Juli 2012 messen sich internationale Radsport-Stars und mehr als 1.000 Hobby-Radfahrer bei der Königsetappe der 64. Österreich-Radrundfahrt in Kitzbühel. Auf der Route zum legendären Kitzbüheler Horn, dem steilsten Radberg Österreichs, müssen die Teilnehmer volle Power bis zum letzten Meter geben – ohne Motorhilfe. Mit bis zu 22,3 Prozent Steigung, rund sieben Kilometern Länge und 876 zu überwindenden Höhenmetern ist die Strecke auch für trainierte Fahrer eine Herausforderung. Neben der spektakulärsten Radstrecke zum Horn bieten 13 weitere Trainingsstrecken Rennradvergnügen für alle Niveaus. Alle Touren finden sich online auf http://touren.kitzbuehel.com/ oder im Rennrad-Folder "Kitz Roadbike", den wri für Sie in dieser Pressemappe unter "Inspiration / Bike" bereitgestellt haben.

» mehr

Putten, chippen, pitchen – ganz Kitzbühel golft

Kitzbüheler Golf Festival jährt sich 2014 zum zwölften Mal

Kitzbühel, Juni 2014. In der Woche vom 22. Juni bis zum 29. Juni 2014 steht die legendärste Sportstadt der Alpen ganz im Zeichen des Golfsports: Das Kitzbüheler Golf Festival jährt sich zum zwölften Mal. Zu dem einwöchigen Sportereignis finden sich jährlich 900 internationale Teilnehmer in der Gamsstadt ein. Zwölf Turniere auf 42 Kilometern Fairways werden in der Festivalwoche gespielt. Austragungsorte sind der GC Eichenheim, GC Kitzbühel Schwarzsee, Golf- und Landclub Rasmushof, der GC Kitzbühel Kaps sowie der GC Mittersill-Stuhlfelden.

Das Golf Festival gehört zu einem der bedeutendsten Events im Kitzbüheler Turnierkalender. Neben neun klassischen Golfturnieren nach Stableford sind bei drei Spaß-Wettbewerben zusätzlich Mut, Kreativität und Geschick gefragt: Bei der Streif-Attack bezwingen zahlreiche Sportstars wie auch Hobby-Golfer die legendäre „Streif“. Vom Starthaus aus werden über die bekannte „Mausefalle“ hinunter zur Seidlalm und von dort aus über den steilen Zielhang zum Rasmushof neun Löcher bergab gespielt. Golfer können sich darüber hinaus bei der Sonderwertung „Longest Drive mit Abschlag in der Kompression“ beweisen. Bergschuhe oder festes Schuhwerk sind für diesen Wettbewerb unerlässlich.

Das traditionelle Gourmet-Turnier im GLC Rasmushof steht im Zeichen des Genusses. Während sich die Spieler über 18 Löcher hinweg beim Gaudi-Golf messen, werden sie mit neun Gängen eines Tiroler Spezialitäten-Menüs verwöhnt. Beim Andreas-Hofer-Turnier spielen Golfer in Tracht und Dirndl und müssen nebenbei ihre Kochkünste unter Beweis stellen. Für „Adjustierung“, Kaiserschmarrnkochen auf offener Feuerstelle und Zielschießen mit dem Luftdruckgewehr erhalten Spieler Zusatzpunkte.

Zur Realisierung des Events haben sich vier Kitzbüheler Hotels zusammengeschlossen. Das Grand SPA Resort A-Rosa Kitzbühel, das Golf und Ski-Hotel Rasmushof, das Sporthotel Reisch sowie das Golf- und Wellnesshotel Cordial Reith bieten Teilnehmern besondere Übernachtungspackages und sind Veranstaltungsorte des abendlichen Rahmenprogramms. Eine nicht unwesentliche Veranstaltung um einen etwas größeren Ball kommt dabei auch nicht zu kurz: Alle Hotels zeigen die Spiele der Fußball-WM in Brasilien auf Leinwänden oder großen Flatscreens bei stimmungsvoller Public-Viewing-Atmosphäre.
Weiter Informationen: http://www.golffestivalkitzbuehel.de

Die klassischen Kitzbüheler Golfturniere, die im Stableford-Modus gespielt werden, können als Einzelturnier oder, gekoppelt mit einem Hotelarrangement, als Dreier- oder Fünferturnierserie gespielt werden. Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglieder eines ordentlichen österreichischen oder ausländischen Golfclubs sind. Auf drei dieser Turniere gibt es in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, mit einem Hole in One einen Audi TTS zu gewinnen.

Auch nach dem Golffestival besteht in Kitzbühel die Möglichkeit sein Können zu messen und das Handicap zu verbessen. Bis Ende Oktober 2014 stehen noch zahlreiche Turniere auf den Kalendern der Kitzbüheler Golfclubs.

Golfzentrum der Alpen

In Kitzbühel bilden Landschaft und Sport eine wunderbare Synthese wie in kaum einer anderen Region. Spektakulär in die Bergwelt der Kitzbüheler Alpen eingebettet, liegen die zahlreichen Golfplätze in schönster Natur. Die Kombination aus einer bezaubernden Altstadt mit besten Shoppingmöglichkeiten und der traumhaften Bergkulisse mit schroffen Felsen und sanften Grasbergen ist einmalig. Kitzbühel bietet Golfern zudem die Möglichkeit nicht nur einen Golfplatz, sondern gleich mehrere zu spielen. Am 30. Juli 1955 wurde in Kitzbühel der erste Golfplatz eröffnet. Heute befinden sich vier Golfplätze in Kitzbühel oder sind in maximal fünf Autominuten erreichbar. Für Abwechslung sorgen weitere 30 Golfplätze im Umkreis von 100 Kilometern – 24 davon sind mit der Golf Alpin Card bespielbar. Damit zählen die Clubs in der Region zum größten zusammenhängenden Golfverbund Europas.

» mehr

„The Legend. 2011“ – Kitzbühels erste Weißweincuvée betritt die Bühne

Weingut Scheiblhofer und Kitzbühel Tourismus führen erfolgreiche Kooperation fort

Kitzbühel, 11.06.2012. Kitzbühel, die legendärste Sportstadt der Alpen, hat ab sofort einen eigenen Weißwein: „The Legend.“ ist eine Cuvée aus Chardonnay und Sauvignon Blanc und stammt aus dem Hause Scheiblhofer. Seit 2009 kreiert der österreichische Winzer aus Andau für Kitzbühel die elegante Rotweincuvée „The Legend.“ Mit dem gleichnamigen Weißen setzt Kitzbühel Tourismus die Kooperation mit dem Burgenländer Winzer fort. Der Legend-Weißwein ist für EUR 13,90 bei Kitzbühel Tourismus oder via http://www.scheiblhofer.at erhältlich und kann in vielen Kitzbüheler Gastronomiebetrieben genossen werden.

Winzer Erich Scheiblhofer erklärt: „In Bezug auf die Qualität meiner Weine bin ich kompromisslos und akribisch. Darum haben wir auch bei diesem Verschnitt auf beste Qualität gesetzt. Für unsere 2012er Edition wurden die Top-Jahrgänge 2009 und 2011 gewählt. Wie auch unsere Rotweine werden unsere Chardonnay-Trauben in neuen Barriques vergoren. Der fruchtige Sauvignon Blanc fügt dem vollreifen, charaktervollen Chardonnay eine angenehme Leichtigkeit hinzu und ergänzt ihn mit feinaromatischer Würze und reifer Säure. Entstanden ist aus dieser Vermählung ein raffinierter, fruchtbetonter Weißwein mit legendärem Potenzial.“

„Die Idee zu einer Kitzbüheler Weißweincuvée ist 2011 gemeinsam mit Erich Scheiblhofer und dem Hotelier Walter Hopfner vom Sport- und Wellnesshotel Bichlhof entstanden“, so Peter Marko, Geschäftsführer von Kitzbühel Tourismus. „Mit dem Weingut Scheiblhofer und Kitzbühel, der legendärsten Sportstadt der Alpen, haben sich 2009 zwei Partner mit ausgezeichneten Qualitäten zu einer erfolgreichen Kooperation gefunden. Mit dem neuen Weißwein haben wir auf die große Resonanz auf unsere Rotweincuvée reagiert. Wir freuen uns sehr, dass diese Zusammenarbeit nun fortgeführt wird und Erich Scheiblhofer für Kitzbühel einen hervorragenden Weißwein in gewohnt hoher Qualität produzieren konnte.“

Das Weingut Scheiblhofer liegt in Andau, Österreichs wärmstes Weinanbaugebiet, und zählt zu den größten im Burgenland. Der erfolgreiche Winzer erhielt mehrfach die AWC-Auszeichnung „Winery of the Year“. Das Etikett des weißen Legend-Weins ist nach Vorbild des Rotweins entstanden. Wie die rote Cuvée präsentiert sich der weiße Scheiblhofer-Verschnitt mit dem geschwungenen Letter E als Label. Für die weiße Ausgabe des Weines wurden die Farben Grün und Schwarz gewählt. Den Rand der Flasche ziert der Schriftzug „Kitzbühel“ im original Gams-Logo Design von Alfons Walde aus dem Jahr 1933.

Zur Erstverkostung des neuen Kitzbüheler Weißweins im Sport- Wellnesshotel Bichlhof konnten Gastgeberfamilie Andrea und Walter Hopfner gemeinsam mit Peter Marko und Erich Scheiblhofer zahlreiche Kitzbüheler Gastronomen und Gäste begrüßen.


Hochauflösende Fotos zu dieser Pressemitteilung finden Sie zum Download unter: http://www.panama-pr.de/download/KITZ_Legend_Praesentation.zip

» mehr

Kitzbühel anders erleben: Rückzugsorte in den Bergen

Tipps für erholsame Tage: von authentischen Almhütten bis exklusiven Luxus-Hotels

Kitzbühel, 24.05.2012. Ein paar Tage nur für sich alleine genießen, dafür ist Kitzbühel im Sommer die ideale Destination. Eine Auswahl an Top-Hotels darunter sechs Fünf-Sterne- und drei Vier-Sterne-Superior-Hotels bieten ein luxuriöses, exklusives Ambiente, in dem man sich in aller Ruhe verwöhnen lassen kann – auch gastronomisch. Zu einem erholsamen Wochenende im Herzen der faszinierenden Bergwelt der Kitzbüheler Alpen laden zahlreiche Berggasthöfe und Hütten ein. Hier lassen sich traditionelle alpine Lebensweisen und zeitgenössischer Komfort zu einem ursprünglichen Erlebnis verbinden. Claudia Waldrunner arbeitet für Kitzbühel Tourismus und kennt die legendärste Sportstadt der Alpen auch von einer anderen, etwas ruhigeren Seite. Für einen Hideaway-Kurztrip im Sommer hat sie sechs Tipps zusammengestellt.

Authentisch und pur: Malernhof und Melkalm

Kitzbühel ist nicht nur eine der begehrtesten Urlaubs-Destinationen Europas, es ist auch ein typisches Tiroler Städtchen, umgeben von Bauernhöfen und Almen. Als Gast auf der Melkalm oder im Malernhof kann man diese andere Seite Kitzbühels ganz authentisch erleben: Der Malernhof, am Fuße des Hahnenkamms gelegen, wird seit über 200 Jahren von Familie Obernauer bewirtschaftet. So tummeln sich im Sommer und Herbst rund 30 Kühe auf den Almen um den Malernhof, die Milch und Joghurt für das Frühstück liefern. Wunderbar altmodisch eingerichtete Zimmer mit Holzvertäfelungen und Bauernmalereien stimmen schon beim Aufwachen fröhlich. Richtig urig geht’s auf der Melkalm zu: Auch hier dominiert das typische Tiroler Ambiente mit viel Holz. Aus einigen Zimmern kann man quasi vom Bett aus das beeindruckende Panorama erleben, denn die Melkalm liegt am sonnigen Hang der Ehrenbachhöhe am Hahnenkamm. Auf der tollen Sonnenterrasse lässt sich bei traditioneller Tiroler Küche und Blick auf die Kitzbüheler Alpen, liebevoll Kitzbüheler Grasberge genannt, leicht der ganze Tag vertrödeln. Die Melkalm ist aber auch ein guter Ausgangspunkt für Bike- oder Wandertouren.
http://www.gasthof-melkalm.at
http://www.malernhof.at

Höchste Wonnen für Feinschmecker: Sonnbühel und Bärenbadalm

Der Berggasthof Sonnbühel der Wirte Wolfgang und Gabriela Tomschy hat einen legendären Ruf wegen der glamourösen Aprés-Ski-Parties, aber für viele Eingeweihte entfaltet sich der wahre Charme des 1926 erbauten Berggasthofes im Sommer: Hier genießt man zwischen sanft geschwungenen Almwiesen ein paar Tage altmodische Sommerfrische, umsorgt von sehr freundlichen Mitarbeitern. Die kulinarischen Köstlichkeiten kann man sich mit einem Aufstieg über den Hahnenkamm zum Berggasthof Sonnbühel redlich verdienen. Auf 1.870 Metern, also noch ein bisschen höher als der auf 1.700 Metern gelegene Berggasthof Sonnbühel liegt die Bärenbadalm, direkt am Gipfel des Bärenbadkogels. Hier schreibt man das Prinzip Regionalität ganz groß: Das Rindfleisch stammt von der eigenen Angus-Zucht, das Wild aus der eigenen Jagd und die Forellen aus dem eigenen Teich. Auch das Brot und die Wurst stellt Familie Hochfilzer selbst her. Während sich die 2004 erbaute Alm schnell als eine der beliebtesten Ski-Hütten von Kitzbühel etabliert hat, beherrschen im Sommer die 80 Jochberger Angus-Rinder die Alm und genießen den Blick auf die Bergkette der Hohen Tauern. Denn im Sommer steht die Bärenbadalm ausschließlich für besondere Events oder private Feiern offen.
http://www.sonnbuehel.at/
http://www.baerenbadalm.at/

Im Luxus schwelgen: Kempinski Hotel Das Tirol

Den Luxus moderner Fünf-Sterne-Hotellerie verbindet das erst im Dezember 2011 eröffnete Kempinski Hotel Das Tirol mit Tiroler Stil, der hier ganz neu und aktuell interpretiert wird. Ein neues Farbkonzept mit erdigen Farbtönen wird hier kombiniert mit Tiroler Materialien wie Loden und Holzschindeln. Als Gast genießt man vom eigenen Balkon die Aussicht auf die wunderbare Kitzbüheler Bergwelt, den direkten Zugang zur Piste, entspannt im Private Spa und entdeckt das sehr vielfältige kulinarische Angebot des Hauses wie etwa die panasiatische Küche in Wini Bruggers Restaurant „Sra Bua“. Wer exklusiv und abseits vom urbanen Stress und Trubel ganz zu sich selbst kommen will, findet im Kempinski Hotel Das Tirol ein wunderbares Ambiente.
http://www.kempinski.com/en/jochberg/hoteldas-tirol/welcome/

Ferien wie Anno 1900: das Landhaus Kainzerngütl

Als man noch nach Kitzbühel in die Sommerfrische fuhr, wurde das Kainzerngütl erbaut. Das über 100 Jahre alte Holzhaus ist eines der wenigen original erhaltenen Gebäude der Gegend. Es beherbergt drei Ferienwohnungen, die Familie Moser jüngst liebevoll restauriert und modernisiert hat. Zwischen Gemütlichkeit ausstrahlenden Kachelöfen, wunderbar alten Holzdielen und Möbeln aus traditionellem Zirbenholz verleben Gäste Ferientage, wie man sie vielleicht noch aus seiner Kindheit kennt: authentisch, urtümlich – als wäre die Zeit stehen geblieben. Wer Kitzbühel nur als Winter-Destination kennt, wird überrascht sein, was die legendärste Sportstadt der Alpen im Sommer und Herbst zu bieten hat: Neben dem großartigen Naturerlebnis der sommerlichen Alpenlandschaft, die zu Fuß oder mit dem Rad auf über 1.000 Kilometern Wander- und Radwegen erschlossen werden kann, finden Events wie die Kitzbüheler Alpenrallye für Classic Cars und Oldtimer oder die Kitz Sommernächte für Fans traditioneller Musik statt.
http://www.kainzernguetl.at/

» mehr

Streif Vertical Up – eine legendäre Skiabfahrt steht Kopf

Kitzbühel überzeugt mit originellem Wettbewerb und legendären Pisten

Kitzbühel, 10.02.2012. Kaum hat Didier Cuche die „Streif“ beim spektakulärsten Skirennen der Welt als Bester bezwungen, da startet schon der nächste Wettstreit am Kitzbüheler Hahnenkamm. „STREIF VERTICAL UP...Die Schlacht am Hahnenkamm“ heißt das Ereignis, bei dem es den Mythos Streif von unten nach oben zu bezwingen gilt. Der Wettkampf jährt sich am 25. Februar um 18.30 Uhr zum zweiten Mal. Seit 1892 steht die legendäre Gamsstadt für einzigartige Ski-Tradition. Mit neuen Veranstaltungen wie Vertical Up setzt Kitzbühel diese Tradition fort. Aktuelle Schneehöhen von 240 cm auf Berg und 120 cm im Tal bieten dafür beste Wintersport-Voraussetzungen.

Streif Vertical Up

Die Athleten müssen bei Flutlicht die legendäre Hahnenkamm-Rennstrecke mit einem Höhenunterschied von 860 Metern und einer Streckenlänge von 3.312 Metern bergauf überwinden. Der Antrieb erfolgt aus eigener Kraft, die Materialwahl ist frei, weitere Regeln gibt es nicht. Der Wettbewerb ist eine unberechenbare Herausforderung, bei der die ideale Kombination aus Ausdauer, Technik und Material über den Sieg entscheidet. Die Anmeldung steht allen Sportlern offen. Teilnehmer der Speedklasse kämpfen um ein Preisgeld von insgesamt 3.500 Euro. Sie müssen die Streif schnellstmöglich bezwingen. Der Wettbewerb in der Rucksackklasse zielt auf Spaß und Unterhaltung ab. Hier überwinden die Teilnehmer, ausgestattet mit einem Proviant-Rucksack, die Familien-Streif. Zu gewinnen gibt es ein exklusives Bike-Wochenende in den Kitzbüheler Alpen. Neben den Zeitsiegern werden das beste Team und die originellste Verkleidung gewertet. Ziel des Teams um Veranstalter Nico Hechenberger war es, mit diesem Konzept ein innovatives Event zu schaffen, das den modernen Zeitgeist Kitzbühels kreativ aufgreift. Anmeldungen für die Rucksackklasse sind noch bis zum 18. Februar 2012 unter http://www.verticalup.at möglich.

Skigebiet Kitzbühel

Auch weniger ambitionierte Sportler müssen auf abenteuerliche Nachtabfahrten unter Sternenhimmel nicht verzichten. Donnerstags und freitags können Skifahrer auf den frisch präparierten Pisten am berühmten Gaisberg bei Kirchberg bis 23 Uhr im Flutlichtbetrieb fahren. Das Kitzbüheler Skigebiet bietet darüber hinaus vielseitige Alternativen: 60 hervorragend präparierte Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden mit einer Gesamtlänge von 170 Kilometern ziehen Wintersportler an. Tiefschneeabfahrten, Buckelpisten und Carvingmöglichkeiten bieten Wintervergnügen für sportlich orientierte Fahrer bis hin zu Anfängern. Einfache Abfahrten wie die Kaser-Extended bis hin zu rasanten Strecken wie die Schwarzkogel-Abfahrt erreicht man mit 53 hochmodernen Seilbahnen. Auf Snowboard- und Variantenfahrer warten 33 Kilometer Skirouten auf elf markierten aber unpräparierten Strecken durch unberührte Natur. Die schönsten Tiefschneeabfahrten im leicht zugänglichen Backcountry und vielfältiges Terrain wie etwa auf der Bichlalm lassen sich am besten gemeinsam mit ausgebildeten Ski- und Bergführern oder via touren.kitzbuehel.com erkunden. 56 gemütliche Skihütten zwischen Hahnenkamm und Resterhöhe mit herrlichen Sonnenterassen und typisch regionaler Küche laden zu Pausen beim Sonnenski ein. Skater und Langlaufklassiker kommen mit 500 Kilometern präparierten Loipen rund um den Wilden Kaiser auf ihre Kosten. Den besten Ausblick bieten die schneesicheren Höhenloipen, wie die Loipe Aschau auf über 1.000 Meter Höhe.
http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/winter/ski-snowboard

Fahren auf legendären Spuren

Auch die spektakulärste Skiabfahrt der Welt, die „Streif“, kann im Winter befahren werden. Wer sich auf die Spuren des Ski-Wunderteams von 1956 begeben möchte sollte Fahrprofi sein. Die Schlüsselstellen wie Mausefalle, Steilhang oder Hausbergkante sind als „Skiroute extrem“ gekennzeichnet und ausschließlich erfahrenen Skisportlern vorbehalten. Auf der roten Familienstreif sind diese schwierigen Passagen ausgespart. Skianfänger versuchen sich auf der Ministreif am Fuße der Hahnenkammabfahrt. Echtes Weltcup-Feeling stellt sich auch am Ganslernhang, einer der letzten klassischen Weltcup-Slalomstrecken, ein. Auf der variantenreichen Rennstrecke können Ambitionierte alleine oder unter Anleitung trainieren.

EINEN FOTOBOGEN MIT BILDERN VON DEM EVENT VERTICAL UP FINDEN SIE UNTER DEM LINK "BILDER", LINKS UNTER DIESEM TEXT

» mehr

Legenden 2.0 – Kitzbühels neue Helden

Eine neue Generation Kitzbüheler schreibt die Geschichte ihrer Stadt weiter

Kitzbühel, 30.03.2012. Ernst Hinterseer, Hias Leitner, Anderl Molterer, Christian Pravda, Fritz Huber jr. und Toni Sailer sind Legenden, die in den 1950er Jahren Kitzbüheler Ski-Geschichte schrieben. Sie verhalfen der Gamsstadt zu Weltruf und prägen sie noch immer. Heute ist eine neue Generation dabei, sich in die Kitzbüheler Legenden einzureihen: Rosi Schipflinger, Axel Naglich, Kaspar Frauenschuh und David Kreiner. Sie prägen mit sportlichen Spitzenleistungen, Mode und Lifestyle-Gastronomie die unverwechselbare Lebenskultur Kitzbühels.

Rosi Schipflingers Sonnbergstuben: Tradition und Lifestyle unter einem Dach

400 Meter oberhalb von Kitzbühel, am Sonnberg, liegt Rosi Schipflingers kleines Gastronomie-Imperium: das Hotel und Restaurant Rosi’s Sonnbergstuben. Aus der ehemaligen Jausenstation für Wanderer ist innerhalb von 40 Jahren eine moderne Berghütte mit Doppelzimmern und Suiten im klassischen Landhausstil der Alpen sowie mit traditioneller österreichischer Gastronomie geworden. Bei Rosi geht die Prominenz ein und aus – die Bezeichnung Promi-Wirtin hört sie aber nicht gern: „Bei mir ist jeder willkommen, ob prominent oder nicht. Bekannte Gesichter gehören natürlich zum Kitzbüheler Lebensgefühl. Ich nehme die Stadt aber nicht als elitär wahr. Ganz im Gegenteil: mein Kitzbühel ist auf der einen Seite weltoffen, auf der anderen Seite traditionell. Die Mischung macht’s.“ So singt sie mal ihren Gästen ganz entspannt das Kitzbühel-Lied und organisiert dann wieder – fast nebenbei – eine Großveranstaltung für mehrere hundert Personen. Ein Besuch bei der vor Energie sprühenden Kitzbüheler Wirtin gehört schon fast zum Pflichtprogramm: ob zum Feiern in froher Runde oder zum gemütlich-exklusiven Abendessen. In ihrem Alm-Shop findet man unter anderem Gewürze und hausgemachte Marmeladen, das Kochbuch „Essen bei Rosi“ mit klassischen kulinarischen Highlights und sogar ihre eigene Modekollektion: „sunmountain“.
http://www.sonnbergstuben.at/

In Kitzbühel - daheim in der Welt zu Hause: Grenzgänger Axel Naglich

Axel Naglich liebt die Herausforderung: Drei Siege beim 24-Stunden-Skirennen in Aspen, 11 Jahre Erfahrung als Skivorläufer auf der Streif beim Hahnenkammrennen und die Erstbefahrung der längsten Skiabfahrt der Welt am Mount St. Elias in Alaska sind nur einige der Meilensteine in der Karriere des Extremsportlers. Auch beruflich hat der studierte Architekt an vielen internationalen Stationen halt gemacht. Zu Kitzbühel gibt es für den Sportler bis heute jedoch keine Alternative. „Es ist kein Zufall, dass ich hier lebe“, bezeugt er seine Verbundenheit mit der Gamsstadt. „Kitzbühel ist genial. Beruflich und privat bietet die Stadt einfach optimale Bedingungen. Hier kann ich alles in einem kleinen Radius machen, was mir so gefällt: Skifahren, Bergsteigen, Klettern, Fliegen, Radeln, Schwimmen, Laufen. Ich kann neue Projekte planen und dabei meiner Tätigkeit als Architekt nachgehen.“ Langweilig wird es ihm in den Kitzbüheler Alpen nie: „Das Backcountry ist variantenreich und fantastisch“. Und allein auf dem Hahnenkamm kann der 44-Jährige 12 unterschiedliche Abfahrten empfehlen. „Life is good“, resümiert er sein positives Lebensgefühl. „Alles was ich mache, mache ich gerne und das gilt ganz besonders in Kitzbühel“.
http://www.mountstelias.com/

Nähen gegen den Mainstream: Das Kitzbüheler Mode-Original Kaspar Frauenschuh

In dem Traditionsgeschäft Frauenschuh kreiert der Kitzbüheler Kaspar Frauenschuh mit Schwester Theresia seit 1995 eine eigene Sportswear-Kollektion und verkauft Mode internationaler Designer. Seine Frauenschuh-Linie, die mit der legendären Fleecejacke begann, ist inzwischen weltweit bekannt. Zeit und Muße lautet das Geheimrezept für die handgemachten Unikate. Die findet der Familienmensch in seiner Heimat. „In Kitzbühel kann ich Kraft schöpfen. Hier finde ich Ruhe und Erholung. Und nur hier kann man ein Gefühl für die Schätze der Natur entwickeln“. Sie zu respektieren gehört zu der grundlegenden Philosophie Kaspar Frauenschuhs. Diesem Prinzip ist man im Hause Frauenschuh seit über 50 Jahren treu. Der Ledermanufaktur der Eltern, Hans und Anna Frauenschuh, verdankt der Kitzbüheler den Sinn für die Verbindung von Tradition und Stilbewusstsein. „Meine Marke ´Made in Austria` steht für traditionelle Manufaktur, für Authentizität und lebendige Tradition. Wichtig ist, bei aller Kreativität nicht jedem Trend zu folgen und sich selber treu zu bleiben. Erst daraus entsteht zeitlose Mode.“ Kaspar Frauenschuh schätzt Kitzbühels Vielseitigkeit. „Ob leidenschaftlicher Bergsteiger oder modeaffiner Jetset: Hier kommen alle auf Ihre Kosten.“ Dieser Kontrast spiegelt sich auch in seinem luxuriösen Ladengeschäft wider, wo charmant volkstümliche Wand-Motive von Alfons Walde auf mondänes Einrichtungsdesign treffen. „Ob schnell ins Büro, auf eine Skitour in die Berge oder einen Sprung nach Italien – hier sind die Wege einfach kurz.“ Für Kaspar ist seine „denkbar schönste Heimat“ daher einfach perfekt.
http://www.frauenschuh.com

Überflieger David Kreiner: Ein junges Skitalent aus Kitzbühel

Frei durch die Luft fliegen und sich anschließend in einem Kampf Mann gegen Mann in der Loipe messen - genau das liebt der Nordische Kombinierer David Kreiner an seinem Sport. Bereits im Alter von zweieinhalb Jahren machte er die ersten Schwünge im Schnee. Mit sechs folgten dann die ersten Sprünge auf der Schattbergschanze in Kitzbühel. Das war der Start zu einer erfolgreichen Karriere als Nordischer Kombinierer, die mit einer Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 ihren bisherigen Höhepunkt fand. „Dieser Sport ermöglicht mir Reisen in weit entfernte Wettkampforte, viele tolle Eindrücke und einen Blick über den Tellerrand“, erzählt David Kreiner. Und dennoch kann er voller Überzeugung sagen: „Dahoam ist es am schönsten.“ „Dahoam“ ist Kitzbühel, wo die Natur ihm all das bietet, was der sportbegeisterte 31-jährige in seiner Freizeit schätzt. „Eine Skitour im Winter, zum Schwarzsee im Sommer, Berglauf im Herbst.“ Doch es ist nicht nur die Natur, die Kitzbühel für David Kreiner zum schönsten Ort der Welt macht. „Die Kitzbüheler sind einfach sympathisch.“ Selbst die lebenden Legenden Hias Leitner und Anderl Molterer sind „trotz gewonnener Titel und Bestleistungen nicht abgehoben, sondern äußerst lustig, nett und offen.“
http://www.david-kreiner.at


EINEN FOTOBOGEN MIT BILDERN VON KITZBÜHLES LEGENDEN FINDEN SIE UNTER DEM LINK "BILDER", LINKS UNTER DIESEM TEXT

» mehr

Portrait: Kitzbühel "The Legend"

Kitzbühel, die legendärste Sportstadt der Alpen: dieser selbstbewusste Slogan steht für eine Stadt mit einem traditionsreichen, gewachsenen Image. Der Mythos Hahnenkamm, Kitzbühels lange Sporttradition und Pionierleistungen etwa im alpinen Golf oder Wintersport haben zum Weltruf der mondänen Gamsstadt beigetragen. Zwischen internationalen Designerboutiquen und urigen Tiroler Gasthäusern wird diese Geschichte heute fortgeschrieben und die Legende für Gäste in vielen Bereichen erlebbar: in den Gassen der 700 Jahre alten Altstadt, auf den fantastischen Skipisten, in Kitzbühels Top- Hotels oder auf seinen reizvollen Wanderwegen. Die Tiroler Lifestyle-Metropole zieht Prominenz und Gäste aus aller Welt an und gibt sich dabei traditionsbewusst aber modern: Internationale Großveranstaltungen wie der Snow Polo World Cup, mehrfach ausgezeichnete Haubenlokale mit kreativer Küche oder das hochmoderne Kongresszentrum zeigen, wie Kitzbühel es schafft, sich auf charmante Art weiterzuentwickeln und dabei seinen Wurzeln treu zu bleiben.


Starke Wurzeln im Sport

Kitzbühel ist Heimat einer echten Wintersport-Legende. Im März 1893 gelang Franz Reisch mit der Fahrt vom Kitzbüheler Horn die erste hochalpine Skiabfahrt Österreichs und legte damit den Grundstein für den alpinen Skirennsport. 1895 fanden die ersten Skirennen, 1900 die ersten Kitzbüheler Ski Meisterschaften statt. Nach dem Bau der Hahnenkammbahn ist 1931 schließlich die Geburtsstunde des ersten Hahnenkamm-Rennens, dem spektakulärsten Skirennen der Welt. Auch Kitzbüheler Skischulen haben Tradition. Die Skischule Kitzbühel „Rote Teufel“, die wohl bekannteste von allen, erhielt 1950 durch Skilegende Karl Koller und den Architekt, Visionär und Maler Alfons Walde ihr revolutionäres Outfit. 1955 wurde der erste Golfplatz eröffnet. Vier Golfplätze in Kitzbühel und 30 in nächster Nähe der Stadt machen die Region heute zum Golparadies ihm Herzen der Tiroler Alpen. Mit internationalen Sportereignissen und attraktiven Freizeitangeboten übt Kitzbühel inzwischen das ganze Jahr eine starke Anziehungskraft auf Sportbegeisterte aus. Rad-Events wie die 66. Int. Österreich Radrundfahrt oder die Mountainbike-Festspiele KitzAlpBike ziehen Besucher aus aller Welt an. Mit dem Mercedes-Benz-Sportpark hat Kitzbühel 2006 in ein modernes Sportzentrum für Freizeitsportler und eine Talentschmiede für neuen, legendären Nachwuchs von morgen investiert.
http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/


Anziehungskraft in Sommer, Herbst und Winter

Kitzbühel bietet Veranstaltungen, Aktivitäten und Highlights in Sommer, Herbst und Winter. Der Kitzbüheler Sommer ruft die Aktiven auf den Plan: Während Spitzensportler beim ATP Tennisturnier oder der ITU World Triathlon Series ihre Kräfte messen, genießen Freizeitsportler beim Wandern, Golfen und Mountainbiken den Ausblick auf die sanfte Bergwelt. Zeit, um in Ruhe die Natur in vollen Zügen zu genießen, bietet der Herbst. Ob beim Kitz Kulinarisch Festival oder der Weinverkostung „David gegen Goliath“ – im Herbst wird es beschaulich und ruhig. Gaumen, Geist und Körper stehen im Mittelpunkt. In den Küchen ausgezeichneter Haubenlokale und traditioneller Wirtshäuser duftet es nach Steinpilzen und heimischen Kräutern. Zahlreiche Kraftplätze und ein breites Wellness-Angebot laden zum Auftanken ein. Der Winter lockt Sportbegeisterte in die schneesichere Region. Unterwegs auf Pisten, Wanderwegen und Loipen begegnet sich die Welt in Kitzbühel. Neben Highlights wie dem Valartis Bank Snow Polo World Cup oder dem berühmten Hahnenkamm-Rennen setzen neue Events wie „Streif Vertical Up“ Kitzbühels Tradition legendärer Sportveranstaltungen fort.
http://www.kitzbuehel.com/de/news-und-events

» mehr

Kitzbühel: Daten und Fakten

Kitzbühel: Aktivitäten auf einen Blick

KITZBÜHEL IM SOMMER UND HERBST


WANDERN
:: über 1.000 km beschilderte und gepflegte Wanderwege
:: Kostenlos geführte Wanderungen von Mo - Fr
:: Kitzbüheler Alpen Sommer Card gültig alle 29 Sommerbahnen der Kitzbüheler Alpen
:: Themenwanderwege: Tiroler Brauchtum entdecken

RADFAHREN
:: 800 km Fahrrad- und Mountainbikerouten – umfassend beschildert
:: steilster Radberg Österreichs: Kitzbüheler Horn, Steigung bis zu 22,3%
:: größte E-Bike Region der Welt

GOLF
:: Das Golfparadies im Herzen der Tiroler Alpen: 2 x 18 Loch, 2 x 9 Loch und 30 weitere
    Golfplätze innerhalb von 100 km.
:: 4 Golfschulen für jede Spielstärke vom Beginner bis zum Profi
:: Wer in Kitzbühel Golf spielt, sammelt automatisch Meilen im Zuge des Golfersselect
    Programmes von Miles & More

TENNIS
:: Zahlreiche Sand-Tennisplätze, Tennishalle, Tennisstadion

LAUFEN UND NORDIC WALKING
:: ca. 170 km an beschilderten Lauf- und Nordic Walkingstrecken
:: Zahlreiche Laufevents in der Region
:: Das neue Portal von Kitzbühel Tourismus:
    Alle Wander-, Lauf- und Nordic Walkingstrecken sowie
    Radtouren auf einen Blick.
    http://touren.kitzbuehel.com/

DIVERSES
:: Trendsportplatz für Kids, Kinderbetreuung, Reiten, Paragleiten, Drachenfliegen, Rafting,
    Canyoning, Angeln, Minigolf, Platzkonzerte, Kleinkaliberschießstand und
    Zimmergewehrschießstand, Jagdbogenparcours und Bogenschießanlage u.v.m.
:: Mercedes-Benz Sportpark Kitzbühel mit Inline-Hockey und Eishockey, Kegeln,
    Tennis, Kletterwand | Bouldern
:: Nachtgondelfahrt Freitags auf den Hahnenkamm mit Candle Light Dinner
:: Casino Kitzbühel: Das Casino Kitzbühel ist der multifunktionale In-Treffpunkt in der     Kitzbüheler Innenstadt. Es werden vielfältige Möglichkeiten an Unterhaltung, Spiel und     Lifestyle unter einem Dach geboten. Auf zwei Ebenen genießen die Gäste Ambiente und     Spannung. Ob bei Roulette, Black Jack, Poker oder den Spielautomaten - das Spielangebot     ist international und lässt keine Wünsche offen.


KITZBÜHEL IM WINTER


SKIFAHREN
:: Skigebiet Kitzbühel: ein Skipass gültig für die ganze Region: 53 Lifte, 60 Abfahrten und
    170 km Pisten. Mit Skipass 50% Ermäßigung für das Badezentrum „Aquarena“
    sowie Gratis-Skibusbenützung
:: Weltberühmte Rennstrecke „Streif“
:: 155 Tage Schneesicherheit
:: Freeride-Eldorado
:: Spektakuläre 3S-Bahn vom Pengelstein zur Wurzhöhe, 10-Personen-Einseil-Umlaufbahn
:: Übungslifte im Tal kostenlos
:: Kitzbüheler Alpen All Star Card gültig für 356 Lifte, 1.087 Pistenkilometer,
    in 10 Skigebieten
:: Mercedes-Benz Snowpark Kitzbühel auf der Hanglalm
:: 99 km technisch beschneite Abfahrten, 8 Speicherseen
:: 15 Skischulen und bis zu 600 Skilehrer
:: Diverses: Nachtskilauf in Kirchberg, Skitouren gehen, Eisstockschießen,
    Kutschenfahrten, Nordic Cruising

LANGLAUFEN
:: 60 km Langlaufloipen in Kitzbühel (mit Skibus gratis zu erreichen) mit 3,3 km
    beleuchteter Loipe (bis ca. 21:30 Uhr) in Reith bei Kitzbühel.

WINTERAKTIVITÄTEN
:: 170 km geräumte Winterwanderwege – kostenlos geführte Winterwanderungen,
    Mondscheinwanderungen, Sonnenuntergangswanderungen oder
    z.B. Fackelwanderungen
:: Kelchalm, Trattenbachalm, Nachtrodeln am Gaisberg

KITZBÜHEL GENIESSEN


SHOPPING
:: Namhafte Labels wie Louis Vuitton, Luis Trenker, Moncler, Bogner, Jet Set und
    heimische Modedesigner wie Frauenschuh, Helmut Eder jun.
    und Helmut Eder sen. sowie Sportalm

WELLNESS
:: Zahlreiche Wellnesshotels und das Badezentrum Aquarena mit Hamam und Sauna-Anlage

KULINARIK
:: Kitz Kulinarisch: Das Festival in der Kitzbüheler Innenstadt eröffnet die
    „Kulinarische Saison“ in Kitzbühel. Die besten Restaurants und
    Gasthöfe bieten regionale
    Schmankerln, hergestellt aus heimischen Produkten.
:: Kitzbühel hat die höchste Dichte an Haubenlokalen in Tirol: 11 Restaurants und
    insgesamt 18 Hauben.


» mehr

Schneesicheres Kitzbühel

Kitzbühel zählt zu den schneesichersten Regionen in Österreich. So bietet die Bergbahn AG Kitzbühel im langjährigen Durchschnitt 155 Tage Schneesicherheit auf seinen Skipisten. Im Tal kann an 105 Tagen eine geschlossene Schneedecke erwartet werden. Die Wintertemperaturen am Kitzbüheler Hahnenkamm (Ehrenbachhöhe, 1.790 m) sind in den letzten 21 Jahren im linearen Trend um 1,6 Grad Celsius gesunken.

155 Tage Schneesicherheit

Im Skigebiet Kitzbühel kann man im langjährigen Trend an 155 Tagen Ski fahren. Die Gamsstadt unterstreicht damit ihren Ruf als schneesichere Winter-Bastion. In den letzten Jahren ist Kitzbühel stets als erstes Nicht-Gletscher-Skigebiet Österreichs in die Wintersaison gestartet. Im Winter 2012/13 konnte an insgesamt 182 Tage Ski gefahren werden, und zwar durchgehend vom 01. November bis 01. Mai. Dies bedeutete einen neuen Rekord in der 87jährigen Geschichte der Bergbahn AG Kitzbühel. Finden Sie detaillierte Infos zur Entwicklung der Ski-Betriebstage auf der Plattform www.zukunft-skisport.at

Seit 21 Jahren kältere Winter am Hahnenkamm

Wussten Sie, dass die Winter am Kitzbüheler Hahnenkamm seit 21 Jahren kälter werden? Das bestätigen die amtlichen Messdaten der Republik Österreich (ZAMG), welche von der Plattform www.zukunft-skisport.at ausgewertet wurden. So sanken die Temperaturen im linearen Trend (Grafik: rote Linie) von minus 2,4 auf minus 4,0 Grad Celsius.

105 Tage geschlossene Schneedecke im Tal

Laut den aktuellen Daten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) liegt an der Wetterstation Kitzbühel-Schwarzsee (760 Meter Seehöhe) im langjährigen Trend an 105 Tagen Schnee. Seit Bestehen der Messstation im Jahr 2001/02 ist die Anzahl der Schneetage im linearen Trend (rote Linie) um 10 Tage angewachsen. Für den Wintersportler sind dies sehr erfreuliche Daten. Detaillierte Informationen und weitere Schneestatistiken finden Sie auf www.zukunft-skisport.at.

Grafiken zu den Statistiken und diesen Text finden Sie als ZIP-Datei rechts unter diesem Text unter Download.

» mehr

Kitzbühel im Winter

Kitzbühel schreibt seit 120 Jahren erfolgreich Skigeschichte. Lage und klimatische Bedingungen bieten dafür beste Voraussetzungen: In dem traditionsreichen Skigebiet um das Kitzbüheler Horn sorgt eine ausgeprägte Nordstaulage von Dezember bis April für hohe Schneesicherheit. Durch den Grasbewuchs bis in die Gipfellagen ist Skifahren auch bei geringer Schneemenge möglich. 820 Schneeerzeuger sorgen zusätzlich für ideale Wintersportbedingungen. Auch wer nicht zum Skifahren nach Kitzbühel kommt, findet beim Winter- und Schneeschuhwandern, bei Pferdeschlittenfahrten oder beim Flanieren durch die malerische Innenstadt eine willkommene Abwechslung. Neben dem Sportangebot geben viele Events Anlass, Kitzbühel im Winter zu besuchen: Zum Advent in den Bergen mit traditionellem Christkindlmarkt in der Innenstadt oder dem Neujahrsfeuerwerk auf der Rasmusleiten zeigt sich Kitzbühel von seiner idyllisch-romantischen Seite. Bei Top-Events wie dem Hahnenkamm-Rennen oder dem Valartis Snow Polo World Cup gibt sich die Gamsstadt mondän und international.


Skifahren und Snowboardfahren

Leichte Erreichbarkeit, lange Winter und hohe Schneesicherheit zeichnen die Kitzbüheler Alpen aus. Das Kitzbüheler Skigebiet bietet 60 hervorragend präparierte Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden mit einer Gesamtlänge von 170 Kilometern. Tiefschneeabfahrten, Buckelpisten und Carvingmöglichkeiten bieten Wintervergnügen für sportlich orientierte Fahrer. Donnerstags und Freitags können Skifahrer auf den frisch präparierten Pisten am Gaisberg in Kirchberg bis 23 Uhr im Flutlichtbetrieb fahren. Mit 53 hochmodernen Seilbahnen erreicht man bequem alle Pisten: Einfache Abfahrten wie die Kaser-Extended bis hin zu den rasanten Nordhängen vom Steinbergkogel. Dank der 3S-Bahn gelangt man pfeilschnell von Kitzbühel zu den schneesicheren Bergen am Paß Thurn. Auch die spektakulärste Skiabfahrt der Welt, die „Streif“, kann im Winter befahren werden. Wer sich auf die Spuren der weltbesten Skifahrer begeben möchte, sollte Fahrprofi sein. Die Schlüsselstellen wie Mausefalle, Steilhang oder Hausbergkante sind als „Skiroute extrem“ gekennzeichnet und ausschließlich erfahrenen Skisportlern vorbehalten. Auf der roten Familienstreif sind diese schwierigen Passagen ausgespart. Skianfänger versuchen sich auf der Ministreif am Fuße der Hahnenkammabfahrt. Echtes Weltcup-Feeling stellt sich auch am Ganslernhang, einer der letzten klassischen Weltcup-Slalomstrecken, ein. Auf Snowboarder und Variantenfahrer warten 32 Kilometer Skirouten durch unberührte Natur. Die schönsten Tiefschneeabfahrten im leicht zugänglichen Backcountry wie etwa auf der Bichlalm oder am Zweitausender lassen sich am besten gemeinsam mit ausgebildeten Ski- und Bergführern oder via touren.kitzbuehel.com erkunden. Skater und Langlaufklassiker kommen mit 500 Kilometern präparierten Loipen rund um den Wilden Kaiser auf ihre Kosten. Alle Loipen in und um Kitzbühel können kostenlos benützt werden. Den besten Ausblick hat man auf den schneesicheren Höhenloipen, wie der Loipe am Paß Thurn auf 1.200 höhenmetern. 56 gemütliche Skihütten zwischen Hahnenkamm und Resterhöhe bieten herrliche Sonnenterrassen mit typisch regionaler Küche. Kitzbühels legendäre Après-Ski-Meile rundet einen perfekten Tag im Schnee ab.
http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/winter/snowboard-freeski/


Bretterloser Winterspaß

Mit dem Schlitten oder Bob kann man in Kitzbühel Wintersportvergnügen hervorragend mit Wandern verbinden. Rodelbahnen wie die bei der Kelchalm in Aurach oder der Trattenbachalm in Jochberg sind malerische Wanderausflugsziele, die in einer guten Stunde erreichbar sind. Vor der rasanten Abfahrt können sich Rodler hier erholen, die Sonne und den Ausblick auf die Bergwelt genießen und sich mit Tiroler Köstlichkeiten stärken. Die Gaisberg-Rodelbahn am Sportberg in Kirchberg bietet für Ausdauernde Rodelspaß bis spät in die Nacht. Dienstags bis Samstags von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr ist die Bahn zum Nachtrodeln beleuchtet.
http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/winter/weitere/rodeln-zipflbob.htm

» mehr

Wellness in Kitzbühel

Wer den Urlaub nutzen möchte, um etwas für Körper, Geist und Seele zu tun, findet in Kitzbühel ideale Voraussetzungen. Wohltuende Bergluft, alpines Klima und eine traumhafte Alpenkulisse bieten den Rahmen für eine genussvolle Wohlfühl-Auszeit in den Bergen. Ob traditionelle Alpine Wellness oder moderne Beauty-Anwendung – Kitzbühel punktet in Sachen Vielfalt und verbindet dabei wie keine andere Stadt Lifestyle und Erholung. Zahlreiche Sport- und Wellnesshotels bieten Wohlfühl-Behandlungen vom Moorbad bis zur Sportmassage auf höchstem Niveau. Neben Beautyfarmen, Day Spas oder Yoga-Studios kombinieren Besucher ihr Wellness-Erlebnis aber auch mit Aktivitäten in freier Natur, um neue Energie zu tanken. Kitzbüheler Seen, Wasserfälle und Kraftplätze sind ebenso beliebte Ziele, um aktiv aber sanft vom Alltag Abstand zu nehmen.


Beauty-Spas und Alpine Wellness

Hinter der Philosophie Alpine Wellness stehen Entschleunigung, Genuss und die bewusste Suche nach Entspannung und Harmonie. Das Naturerlebnis der Berge soll für die Gäste auch im Hotel erfahrbar sein. Zahlreiche Kitzbüheler Hotels bieten daher einen Mix aus gesunder Ernährung, Fitness, Wellness und Heilanwendungen in alpinem Ambiente an. Die Verwendung regionaler Produkte aus heimischer Landwirtschaft, die Pflege von Kultur und Brauchtum sowie Behandlungen, die aus der natürlichen Kraft der hiesigen Natur schöpfen, gehören zum Konzept dieser Hotels. Ihr Ziel: Die Lebensqualität zu steigern und Erholungssuchenden neue Erfahrungen fernab vom Alltag zu bieten. Vom Kräuterdampfbad bis zur Biosauna begegnen die Hotels den Bedürfnissen der Ruhesuchenden mit vielfältigen, gesunden Anwendungen. Die Ressourcen der Tiroler Berge kommen etwa in Form von Alpenkräuterpflege, Packungen aus dem heimischen Moor oder Bio- und Aromaküche zur Geltung. Vom fitnessorientierten Gesundheitstrip bis zum ganzheitlichen Wellnessaufenthalt finden Männer wie Frauen Verwöhnangebote von höchster Qualität. Ergänzend zur Alpinen Wellness lassen moderne Beauty-Spas in Sachen innovative Behandlungen keinen Wunsch offen. Fans fernöstlicher Massagen, moderner Anti-Aging-Anwendungen oder Schönheitszeremonien mit exklusiven Marken kommen in Kitzbühel ebenso auf ihre Kosten. Zahlreiche luxuriöse Pool-Anlagen mit Blick auf die Tiroler Bergwelt sorgen für Entspannung. Ausgezeichnete Behandlung erhalten Gäste im Kempinksi Hotel Das Tirol: Der stylische Wellness-Bereich in dem Fünf-Sterne-Superior-Hotel ist 2014 mit dem Spa Diamond in der Kategorie Spa Hotel ausgezeichnet worden. Mit dem Mountain Spa verfolgt das Hotel konsequent das Ziel, den Gästen Anwendungen und Produkte mit regionalem Bezug zu bieten. So stehen Salz-Peelings ebenso auf dem Spa-Menü wie Behandlungen mit Steinöl und Bergkristallen.
http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/wellness-beauty/


Krafttanken in freier Natur

Zu sich finden und neue Energie tanken – das funktioniert am Besten beim Wandern über Kitzbühels grüne Wiesen und sanfte Grasberge. Eine besondere Energie und Anziehungskraft haben Kraftplätze, inspirierende Quellen, die zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar sind. Im Zentrum Kitzbühels startet der Kreuzweg. Ziel ist die Einsiedeleikapelle die 1735 vom Kitzbüheler Franz Stitz gestiftet wurde. Wer Energie für die Verlängerung der Route bis zur Seidlalm hat, findet Erholung am Ufer des über der Alm gelegenen idyllischen Bergsees. Von der Seidlalm sieht man den im Tal gelegen Schwarzsee, den wärmsten Moorsee der Alpen. Auch von dort aus startet eine Energie-Route: Sie führt vom Schwarzsee vorbei am Vogelsberger Weiher bis zum Gieringer Weiher und wieder zurück. Eine besonders beeindruckende Wanderung führt zum Naturdenkmal Sintersbacher Wasserfall in Jochberg, der mit 165 Meter Höhe zu den imposantesten der Alpen zählt. Das Naturspektakel ist vor allem zur Schneeschmelze beeindruckend. Eindrucksvoll ist auch die Wirkung, die die Kitzbüheler Berge bei Mondlicht entfalten. Einmal monatlich zu Vollmond finden geführte Wanderungen in die Kitzbüheler Bergwelt statt. Auf dem Weg vom Schloss Kaps im Ortsteil Bichln bis hoch zur Sonnbergstub’n eröffnet sich eine traumhafte Aussicht auf die beeindruckende Bergwelt.
http://touren.kitzbuehel.com/

» mehr

Biken in Kitzbühel

Den inneren Schweinehund am Kitzbüheler Horn bezwingen, sich bergab den ultimativen Adrenalin-Kick holen oder entspannt durch eine der schönsten Landschaften Europas radeln: In Kitzbühel erwartet Radfahrer 1.200 Kilometer Rennrad-Genuss auf über 18.000 Höhenmetern, 800 Kilometer Mountainbike- und Radwanderwege sowie knackige Trails. Gäste mit weniger sportlichen Ambitionen erschließen die abwechslungsreiche Natur auf E-Bikes.
http://touren.kitzbuehel.com/


Radsport auf höchstem Niveau

Kitzbühel bietet für Radsport-Profis, die gerne an ihre Grenzen gehen, beste Bedingungen. Die Strecken für Mountainbiker und Rennfahrer sind vielseitig, abwechslungsreich und anspruchsvoll: Vollgas bis zum letzten Meter heißt es auf der Route zum legendären Kitzbüheler Horn. Mit bis zu 22,3 Prozent Steigung, rund 21 Kilometern Länge und 950 zu überwindenden Höhenmetern ist die Strecke auch für trainierte Fahrer eine Herausforderung. Hier findet das Radsport-Highlight des Jahres statt: Kitzbühel ist Schauplatz der Königsetappe der Österreich-Radrundfahrt, wenn internationale Radsport-Stars und mehr als 1.000 Hobby-Radfahrer den steilsten Radberg Österreichs, das Kitzbüheler Horn, bezwingen. Unter 14 weiteren Trainingsstrecken – vorbei am Wilden Kaiser oder auf das Dach des Großglockner – in und um Kitzbühel ist für jeden Rennrad-Fahrer die richtige Route und Schwierigkeitsstufe dabei.

Wo im Winter die Skifahrer unterwegs sind, sieht man im Sommer die Mountainbiker. Die Berglandschaft der Kitzbüheler Alpen bietet über 800 Kilometer Forst- und Almwege, die für Mountainbiker besonders gut geeignet sind. Zahlreiche Trails mit bis zu 30 Prozent Gefälle auf 600 Höhenmetern sorgen für den Downhill-Kick. Zwischendurch lohnt sich eine Pause: Ob am Kitzbüheler Horn, am Hahnenkamm oder am Wilden Kaiser – viele Almhütten mit beeindruckender Bergkulisse laden zur Rast ein. 2014 findet bereits zum 19. Mal das Mountainbike-Festival KitzAlpBike mit rund 1.000 Sportlern in den Kitzbüheler Alpen statt.


Radfahren auf die leichte Tour

Nicht jeder Radsport-Fan hat den Anspruch an persönliche Höchstleistung. Kitzbühel bietet auch für Genussradler und Familien viele Touren auf leichtem Niveau. Auf zahlreichen Radwanderwegen in den breiten Tälern der Kitzbüheler Alpen lässt sich die schöne Landschaft genießen. Auch aussichtsreiche Almhütten sind in Kitzbühel für Hobbyfahrer mit dem Rad erreichbar: Das E-Bike unterstützt den Fahrer bei größeren Steigungen. Kitzbühel ist Teil der größten E-Bike-Region der Welt. 275 Elektro-Fahrräder und 75 Verleih- und Akkuladestationen stehen zur Verfügung.

» mehr

Golfen in Kitzbühel

Golfen hat in Kitzbühel eine lange Tradition: Am 30. Juli 1955 wurde der erste Golfplatz offiziell eröffnet. Heute befinden sich vier Golfplätze in Kitzbühel oder sind in maximal fünf Autominuten erreichbar. Für Abwechslung sorgen weitere 30 Golfplätze im Umkreis von 100 Kilometern – 23 davon sind mit der Golf Alpin Card bespielbar. Damit zählen die Clubs in der Region zum größten zusammenhängenden Golfverbund Europas. Kitzbühel punktet mit zahlreichen Spielmöglichkeiten in faszinierender Landschaft. Das Golfparadies im Herzen der Tiroler Alpen bietet Möglichkeiten, täglich einen anderen Golfplatz kennen und spielen zu lernen. Neueinsteiger finden mit den Kitzbüheler Golfschulen und -akademien ideale Trainingspartner. Ob Anfänger oder Profi – die Kombination aus einer bezaubernden Altstadt mit besten Shoppingmöglichkeiten und der traumhaften Bergkulisse mit schroffen Felsen und sanften Grasbergen ist einmalig und lässt Golferherzen gleichermaßen höher schlagen.


Golfplätze in Kitzbühel

Anspruchsvolle Wasserhindernisse und ein prächtiges Panorama kennzeichnen den 18-Loch Golfplatz Kitzbühel-Schwarzsee-Reith. Die abwechslungsreichen Fairways und das ausgewogene Terrain bieten eine perfekte Spielwiese für alle Golftypen. Abkühlung finden Spieler im „Loch 20“, dem wärmsten Moorsee der Alpen, dem Schwarzsee. Der Premium-Golfclub Eichenheim ist ein Werk des amerikanischen Designers Kyle Phillips. Imposante Felswände und dichte Laubwälder charakterisieren das Layout des großzügig angelegten Championship-Parcours. Der 18-Loch-Platz verlangt hohes sportliches Niveau. Die 9-Loch-Anlage Rasmushof war der erste private Golfplatz Tirols. Die Traditionsanlage liegt fünf Minuten vom Stadtzentrum entfernt, direkt im Zielgelände der legendären Streif-Abfahrt und ist besonders bei prominenten Spielern beliebt. Das 54-Par Gelände ist ideal für Einsteiger, bietet aber auch für Profis sportliche Herausforderungen. Auf der Sonnenseite Kitzbühels liegt der malerische 9-Loch-Platz vom Golfclub Kitzbühel. 2006 wurden die alte Schlossmauer, neuer Baumbestand und Seen mit zwei Inselgrüns zu einem beeindruckenden Golf-Setting komponiert. Am Kapser Schloss Gelände messen sich echte Profis: Der Club hat die meisten Single-Handicapper Österreichs.
17 spezialisierte Golf-Hotels in Kitzbühel sind mit ihrem Angebot bestens auf die Bedürfnisse von Golfspielern eingestellt. Das Grand Tirolia Kitzbühel, das Golf & Ski Hotel Rasmushof und das A-ROSA Kitzbühel liegen jeweils Tür an Tür mit Kitzbüheler Golfplätzen.
http://www.kitzbuehel-golf.com/de/golfclubs


Golfschulen und Golfakademien

In der Kitzgolfakademie am GC Kitzbühel Schwarzsee unterrichtet Tina Sailer auch Kinder nach dem Prinzip „Spaß am Spiel“. Die Drei-Tages-Kinderkurse umfassen Ausrüstung, Verpflegung, Videoanalyse und ein Golfturnier. Auf das Golf-Training für Kinder ab vier Jahren ist man bei der Golfkidsakademie spezialisiert. Mit dem amerikanischen Konzept SNAG (Starting New At Golf) lernen Kinder spielerisch das Putten, Chippen und Pitchen. Unter Anleitung von Turnierprofis können Anfänger in der Rasmushof Golf Academy die ersten Schwünge üben. Unter der überdachten Driving-Range und dem gepflegten Putting- und Chipping-Grün absolvieren Neueinsteiger ihre Trainingseinheiten bis zur Turnierreife. In der Golfakademie GC Eichenheim liegt der Schwerpunkt auf individuellem Training. Vor dem ersten Abschlag können Anfänger beim „Meet the Pro“-Gespräch Headpro Hansjörg Lumpi über den Golfsport ausfragen. Videoanalysen und Schlägerfittings helfen später, das Spiel zu optimieren.
http://www.kitzbuehel-golf.com/de/golfen/


Golfevents

Das bedeutendste Event im Kitzbüheler Turnierkalender ist das Golf Festival Kitzbühel. Seine zwölfte Auflage findet vom 22. Juni bis 29. Juni 2014 statt. Zu dem einwöchigen Sportereignis finden sich jährlich mehr als 500 Teilnehmer in Kitzbühel ein. Zwölf Turniere werden auf insgesamt 144 Fairways gespielt. Beim Höhepunkt, der Streif-Attack, bezwingen zahlreiche Sportstars wie auch Hobby-Golfer die legendäre „Streif“. Das Gourmet-Turnier im GLC Rasmushof steht im Zeichen des Genusses. Während sich die Spieler beim Gaudi Golf messen, werden sie mit Champagner, Canapés, Kitzbüheler Jausen oder Tiroler Mehlspeisen verwöhnt. Beim Andreas-Hofer-Turnier spielen Golfer in Tracht und Dirndl und müssen nebenbei ihre eigenen Kochkünste unter Beweis stellen. Die klassischen Kitzbüheler Golfturniere, die im Stableford-Modus gespielt werden, können als Einzelturnier oder, gekoppelt mit einem Hotelarrangement, als Dreier- oder Fünferturnierserie gespielt werden.
http://www.kitzbuehel.com/golf/de/turniere_und_events
http://www.golffestivalkitzbuehel.at/

» mehr

Wanderparadies Kitzbühel

In Kitzbühel ist Wandern schon immer Trendsport – und das jeden Sommer und Herbst. Ob gemütlicher Wanderer, sportlicher Jogger oder Nordic Walker: Die von Wiesen, weiten Almen und sanften Grasbergen geprägte Landschaft ist ideal für alle die zu Fuß unterwegs sind. Auf über 1.000 Kilometer Wegen erschließen Naturliebhaber die faszinierende Bergwelt. Das gut ausgebaute Wegenetz und eigens für Jogger und Walker ausgewiesene Strecken bieten Herausforderungen in allen Schwierigkeitsgraden, vom kinderwagenfreundlichen Rundkurs bis zur sportlichen Bergtour. Die legendäre Bergkulisse aus Wilder Kaiser, Hohe Tauern und Großglockner hat man dabei immer im Blick.


Faszination Kitzbüheler Grasberge

Typisch für die Kitzbüheler Alpen, die sich vom Zeller See bis zum Zillertal erstrecken, sind die Grasberge: Im starken Kontrast zu den schroffen und steilen Kalkbergen wie dem Großen Rettenstein sind sie auch über die 2.000 Meter-Höhenmarke hinaus noch von Wiesen und Almen bedeckt. So gehört der Geißstein mit 2.363 Metern zu den höchsten Gipfeln der Gebirgsgruppe und ist damit der höchste alpine Grasberg überhaupt.


Zünftige Einkehr mit regionalen Spezialitäten

Diese Almen und Bergwiesen werden meist bewirtschaftet. Wanderer können sich auf den urigen Hütten mit einer echten Tiroler Jause stärken. Viele der angebotenen Spezialitäten wie Speck, Käse und Schnaps werden lokal produziert und sind ein tolles Mitbringsel für Daheim. Wanderer, die mehrere Tagen unterwegs sind, finden in den Alm- und Schutzhütten im Wandergebiet auch Übernachtungsmöglichkeiten.


Mit dem Wanderführer unterwegs

Die gut beschilderten Wanderwege machen es einfach, die Kitzbüheler Alpen auf eigene Faust zu erkunden. Trotzdem sind die geführten Touren mit den erfahrenen Wanderführern Madeleine und Engelbert ein Geheimtipp: Sie bieten von Mitte Mai bis Ende Oktober jeden Montag bis Freitag Wanderungen zu den schönsten Plätzen um Kitzbühel kostenlos an. Außerdem lässt sich Kitzbühel mit ihnen auch thematisch erwandern: So lernt man auf der Erbhoftour die alten bäuerlichen Traditionen Kitzbühels kennen oder man wandert romantisch im Mondschein. zum Speichersee. Wer seine Wandertour jetzt schon vorbereiten möchte, findet auf http://touren.kitzbühel.com ein komfortables Planungs-Instrument mit Längen- und Höhenangaben sowie Schwierigkeitsgrad.


Running und Walking

Für Lauf- und Nordic Walking-Begeisterte hat Kitzbühel mit KitzRunning ein eigenes Streckennetz aufgebaut: Auf 23 Strecken mit 170 Kilometern und elf verschiedenen Startpunkten finden Einsteiger und Laufprofis ihre Traum-Trainingsstrecken, ganz nach den eigenen Vorlieben bei Schwierigkeitsgrad und Terrain. Die übersichtlich markierten Wege und Trails führen über Schotter, Asphalt, über Wald, Wiesen oder Holzstege. Auf den Laufstrecken hoch auf die berühmten Gipfel Hahnenkamm und Kitzbüheler Horn müssen auch Spitzensportler alles geben. Deutlich gemütlicher geht es dagegen auf den Strecken rund um den Schwarzsee oder im Bichlach, einer reizvollen Hügellandschaft, zu. Mit dem Kitz Running Folder kann das eigene Laufprogramm in Kitzbühel bis ins Detail geplant werden. Unterwegs verschafft eine gute Beschilderung Ausdauersportlern eine schnelle Orientierung.

Auf zahlreichen Laufevents in der Region lässt sich der eigene Trainingsstand auch im direkten Vergleich messen. Zum Höhepunkt der Lauf-Saison zählt die 2014 Triathlon Kitzbühel Europameisterschaft vom 19. – 22. Juni 2014.

» mehr

Kitzbühel kulinarisch

Kitzbühel hat Geschmack: Mit 18 Hauben verteilt auf elf Restaurants hat Kitzbühel die höchste Haubendichte Tirols. Dabei hat sich die kosmopolitische Gamsstadt Authentizität und Traditionsbewusstsein bewahrt - auch in der Kochkultur. Von herzhaften Tiroler Spezialitäten bis hin zu kreativer Küche mit internationalem Akzent treffen Kitzbühels Köchinnen und Köche den Geschmack ihrer Gäste. Dazu können sich Besucher sogar einen original Kitzbüheler Tropfen schmecken lassen: „The Legend.“ eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot aus dem Weingut Scheiblhofer ist seit 2010 in aller Munde. Seit 2012 wird sie von der weißen Schwester-Cuvée aus Chardonnay und Sauvignon Blanc ergänzt. Besonderer Schwerpunkt auf Kulinarik wird im Herbst gelegt. Veranstaltungen wie das Kitz Kulinarisch Festival, der Französische Fischmarkt in der Hinterstadt oder das Kitzbüheler Weinfest sorgen für besondere Geschmacksmomente in Kitzbühels dritter Jahreszeit.


Haubenküche und Hüttenkultur

Feinschmecker haben in Kitzbühel eine große Auswahl: Steve Karlsch hat die Küche des Grand Tirolia Kitzbühel im September 2012 übernommen und konnte mit Leichtigkeit an das 3-Hauben-Niveau von Vorgänger Bobby Bräuer anknüpfen: Mit 3 Hauben und 17 Punkten rangiert das Petit Tirolia jetzt gemeinsam mit Andreas Senns Gourmetrestaurant „Heimatliebe“ im Hotel A-ROSA Kitzbühel an erster Stelle und landesweit in der Oberliga. Fantasiebegabte Kreationen von Chefkoch Stefan Hofer erwarten die Gäste in den Holzstuben des „Restaurant Neuwirt“. Die Küche des Restaurants im Hotel & Spa Schwarzer Adler ist mit 2 Hauben und 15 Punkten ausgezeichnet. Ebenfalls mit 2 Hauben und 15 Punkten gleichauf liegen das Relais & Chateaux Tennerhof von Stefan Lanz und die Schwedenkapelle: Mit bodenständiger Tiroler Küche wollen Christian und Markus Winkler hier Ihre Gäste „back to the roots“ führen und servieren Großmutters Rezepte, mal traditionell mal mit Pfiff. Gleich vier Häuser in Kitzühel können 1 Haube und 14 Punkte auf sich verbuchen: Das Hotel zur Tenne, der Schwarze Adler Jochberg, das Restaurant Lois Stern und seit 2013 auch Ernst Köstenbaumers Kulinarium im Best Western Premier Kaiserhof. Walter Hiedls hinterstadt24 und die Bärenbichl-Stube (jeweils 1 Haube und 13 Punkte) ergänzen Kitzbühels kulinarische Szene zu Österreichs erster Anlaufstelle für Gourmets.
Zahlreiche Hütten und Berggasthöfe erwarten Wintersportler nach oder zwischen den Abfahrten zum Energietanken beim kulinarischen Einkehrschwung. Auf ihren Karten finden sich nicht mehr nur Speckknödel und Kaiserschmarrn. Kitzbühels Berggastronomie ist auch auf die kulinarischen Ansprüche von Feinschmeckern eingestellt. Auf der Toni Alm und der Bärenbadalm auf dem Bärenbadkogel etwa werden in rustikalem Ambiente erlesene Weine zu Krustentieren oder Angussteak serviert. Auch der Berggasthof Sonnbühel hat sich auf anspruchsvolle Gaumen eingestellt und ist inzwischen beliebter Anlaufpunkt für Prominenz aus aller Welt. Gelegenheit zum stilvollen Candlelight-Dinner bietet sich freitags auf der Bergstation der Hahnenkammbahn. Per Nachtgondel erreichen Besucher das Restaurant Hochkitzbühel oberhalb der legendären Streif.
http://www.kitzbuehel.com/de/lifestyle/genuss_kulinarik


Kitz Kulinarisch Festival 2014

Der Herbst ist ein besonderes kulinarisches Highlight: Heimisches Wild, frische Kräuter und Schwammerln landen dann in den Kitzbüheler Töpfen. Viele Restaurants setzen bei der Auswahl ihrer Zutaten auf Produkte aus der Region und verwöhnen Besucher nach Wanderungen in frischer Luft mit Aromaküche. Das sechste Kitz Kulinarisch Festival in der Kitzbüheler Innenstadt eröffnet Ende August 2014 die kulinarische Saison. Im Blickpunkt steht herbstlich regionale Küche, angerichtet von Spitzenköchen der Region. Auf dem Bauernmarkt präsentieren sich die Kitzbüheler Nahversorger mit regionalen Köstlichkeiten. Und Gäste können heimische Weine und Wasser verkosten sowie Tiroler Handwerkskunst kennenlernen.
http://www.kitzbuehel.com/de/lifestyle/genuss_kulinarik/kitz_kulinarisch


» mehr

Krafttanken in Kitzbühel


“Manchmal muss man inne halten, um seinen Weg fortsetzen zu können.”

Der Hektik des Alltags entfliehen. Fernab von Lärm und Trubel Ruhe finden. Durchatmen und Entspannen - das ist Ziel vieler Urlauber, die zu einem Aufenthalt in die Alpen aufbrechen. Kitzbühel erfüllt diesen Wunsch auf vielfältige Weise: mit Spitzengastronomie für Kulinarik und Genuss, mit Top-Hotels für Wellness und Entspannung und vielen Sportmöglichkeiten zum Auffüllen der Kraftreserven. Für Urlauber, die auf der Suche nach einer etwas „anderen“ Kraftquelle sind, beherbergt Kitzbühel mehrere spezielle Kraftplätze. Orte, von denen eine besonders entspannende, erfrischende und inspirierende Wirkung ausgeht. Wunderschöne Wanderwege durch die vielfältige Natur Tirols führen den Kitzbühel-Urlauber an diese Plätze. Die Touren sind auch für konditionsärmere Wanderer gut geeignet. Krafttanken soll der Wanderer bereits auf dem Weg und dabei Schritt für Schritt den Alltagsstress hinter sich lassen. Zwei besonders schöne Wanderwege führen um den Pfarrhügel und den Schleierwasserfall.


Pfarrhügel von Kitzbühelr

Der Pfarrhügel liegt am nördlichen Stadtrand von Kitzbühel. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Josef Pirchlstraße 23 Richtung St. Johann. Ein schmaler Weg führt zunächst aufwärts nach Westen Richtung Bichlach und Lebenberg. Auf einer Anhöhe führt auf gegenüberliegender Wegseite ein schmaler Wiesenweg weiter hinunter zur barocken Liebfrauenkirche. Die 6.332 Kilo schwere Glocke der Kirche soll die klangstärkste Tirols sein. Nach der Kirche setzt sich der Weg, vorbei am Friedhof, nordwärts Richtung Lebenberg fort.
http://www.kitzbuehel.com/de/aktivitaeten/genuss-kulinarik


Schleierwasserfall bei Kitzbühel

Der Wanderweg beginnt in der Zephirau am Bauernhof Köglern und folgt einem kleinen Bachlauf talaufwärts. Nach einer kurzen Wegstrecke vorbei an Köglern und durch ein kleines Waldstück führt der Weg über zwei schmale Brücken zum Schleierwasserfall. Besonders eindrucksvoll sind die rund eine halbe Milliarde Jahre alten Gesteine des Wasserfalls. Sie bilden ein Fischgrätmuster, das an einen Eichenparkettboden erinnert. Nach dem Schleierwasserfall führt der Weg in Serpentinen hinauf auf eine kleine Anhöhe und belohnt den Wanderer dort mit einem wunderschönen Panoramablick. Auf dem Weg ins Tal begegnet man am Bauernhof Eben einer kleinen Kapelle und erreicht schon bald wieder den Ausgangspunkt der Wanderung. Die Höhendifferenz des gesamten Weges beträgt ca. 170 Höhenmeter und kann auch von Kindern und Ungeübten ohne weiteres bewältigt werden.

Kitzbühel lädt seine Besucher dazu ein, diese besonderen Orte der Einkehr und Ruhe zu erforschen und sich selbst von deren Kraft zu überzeugen. Informationen zu weiteren Kraftplätzen und Touren erhalten Sie bei Kitzbühel Tourismus.


» mehr

Kitzbühel

Wunderschön und legendär: Kitzbühel bietet ein Sportangebot der Spitzenklasse, Weltstadtshopping, einzigartige Kulinarik und das in faszinierender Landschaft. Impressionen aus der legendärsten Sportstadt der Alpen finden Sie in der Imagebroschüre zum Download.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Golf

Das Golfparadies im Herzen der Tiroler Alpen: Vier Top-Plätze vor Ort, 30 weitere Golfplätze in maximal 100 Fahrkilometern Entfernung. Das ist die legendärste Sportstadt der Alpen. Impressionen aus dem Golfparadies der Tiroler Alpen, Profile der einzelnen Anlagen sowie Daten und Fakten finden Sie im Golf Folder zum Download.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Running

170 Kilometer, 23 Strecken, 11 Startpunkte, das sind die Eckdaten eines Lauf- und Nordic Walking Paradieses, das seinesgleichen sucht. Eine Übersicht aller Strecken in Jochberg und Kitzbühel, Wissenswertes rund ums Wandern und Laufen sowie einen Trainingsplan finden Sie im Running Folder zum Download.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Bike

Entdecken Sie Kitzbühel völlig neu. 1.200 km mit dem Rennrad, verteilt auf 14 Strecken. Das herrlich kupierte Relief liefert die Grundlage für unzählige Tourenmöglichkeiten. Die schönsten Touren sowie Streckendetails und Einkehrtipps finden Sie im Kitz RoadBike Folder zum Download.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Ski

Kitzbühel und Skifahren – diese Verbindung ist zeitlos und legendär. Seit 120 Jahren schreibt die legendärste Sportstadt der Alpen erfolgreich Skigeschichte. Heute ist die Kitzbüheler Bergwelt auch ein beliebtes Ziel für Snowboarder, Freerider und Tourengänger. Alle wichtigen Daten zum Skigebiet, zu Kitzbühels Ski-Geschichte und den großen Wintersport-Events finden Sie im Ski-Folder zum Download.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Top-Events in Kitzbühel

Kitzbühel verkörpert wie kaum eine andere Urlaubsregion romantischen Charme, sportliche Herausforderung und erfrischende Lebenslust. Charakteristisch für Kitzbühel ist die Vielzahl an internationalen Großveranstaltungen während des ganzen Jahres. Vor allem Sport-Events faszinieren zehntausende Menschen vor Ort und locken Millionen Zuschauer vor die TV-Schirme. Eine Übersicht über Kitzbühels Top-Events finden Sie als PDF zum Download.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Wochenprogramm Musikfestival 2014

Vom 04. bis 10. August 2014 steht Kitzbühel ganz im Zeichen der Musik. Vom Hahnenkamm, über die Innenstadt bis zum Open Air Stadion: Vier Tage lang sorgen internationale Stars mit Live-Aufführungen für beste Unterhaltung. Alle Künstler und Termine sowie Informationen zum Rahmenprogramm finden Sie als PDF zum Download.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus viverra quis

KITZBÜHEL IM SOMMER


Kitz_08
Quelle: © medialounge Download

Kitz_09
Quelle: © medialounge Download

Kitz_10
Quelle: © medialounge Download

Kitz_24
Quelle: © medialounge Download

Kitz_13
Quelle: © medialounge Download

Kitz_26
Quelle: © medialounge Download

Kitz_17
Quelle: © medialounge Download

Kitz_20
Quelle: © medialounge Download

Kitz_22
Quelle: © medialounge Download

GOLFEN IN KITZBÜHEL


Kitz_56
Quelle: © Michael Werlberger Download

Kitz_57
Quelle: © Michael Werlberger Download

Kitz_59
Quelle: © Michael Werlberger Download

Kitz_60
Quelle: © Michael Werlberger Download

Kitz_62
Quelle: © Michael Werlberger Download

Kitz_63
Quelle: © Michael Werlberger Download

Kitz_64
Quelle: © Michael Werlberger Download

KITZBÜHEL IM HERBST


Kitz_03
Quelle: © medialounge Download

Kitz_05
Quelle: © medialounge Download

Kitz_06
Quelle: © medialounge Download

Kitz_04
Quelle: © medialounge Download

Kitz_02
Quelle: © medialounge Download

Kitz_01
Quelle: © medialounge Download

KITZBÜHEL IM WINTER

Kitz_31
Quelle: © Jan Zach Download

Kitz_32
Quelle: © medialounge Download

Kitz_33
Quelle: © medialounge Download

Kitz_34
Quelle: © medialounge Download

Kitz_40
Quelle: © medialounge Download

Kitz_43
Quelle: © medialounge Download

Kitz_65
Quelle: © Lifestyle Event GmbH Download

Kitz_55
Quelle: © medialounge Download

FREERIDEN IN KITZBÜHEL


Kitz_66
Quelle: © Michael Werlberger Download

Kitz_67
Quelle: © Michael Werlberger Download

Folgende Videos können Sie auf Youtube ansehen (klicken Sie auf den Link im Video-Fenster) und für redaktionelle Zwecke bei Kitzbühel Tourismus anfordern:

Kitzbühel Winterfilm

Kitzbühel Offroad Experience

Kitzbühel Golfparadies

Kitzbühel Freeride Weeks

Kitzbüheler Advent


© COPYRIGHT UND NUTZUNGSRECHTE
Filmproduktionen können im Original 1:1 für redaktionelle Pressearbeit in Zusammenhang mit Kitzbühel Tourismus und dem Skigebiet Kitzbühel genützt werden. Nutzung für Unternehmen oder jegliche Bearbeitung der Filme muss ausnahmslos vorab schriftlich mit Kitzbühel Tourismus und der Produktionsfirma tirolthek.tv vereinbart werden.

Weitere Informationen:


Kitzbühel Tourismus
Claudia Waldbrunner
Hinterstadt 18 ⋅ 6370 Kitzbühel, Austria
T +43 (0) 5356 66660 - 50
F +43 (0) 5356 66660 - 77
c.waldbrunner@kitzbuehel.com
www.kitzbuehel.com