Start in die Outdoor-Saison

McKINLEY gibt Ausrüstungstipps für den Frühling

Die Sonne lässt sich öfter blicken und die Tage werden wieder länger – genau der richtige Zeitpunkt, um sich wieder in die Natur aufzumachen. Außer ein paar Ausrüstungs-Basics braucht man zum Wandern eigentlich nichts. Kein Wunder, dass Wandern nach Fahrrad fahren und Joggen die beliebteste Outdoor-Sportart der Deutschen ist. Zum Start in die Outdoor-Saison zeigt McKINLEY, wie der aktive Auftakt in den Frühling am besten gelingt und warum es sich lohnt, bereits die ersten Sonnenstrahlen zu genießen.

Dem Frühling entgegen: Wandern für Körper und Geist
Es ist nicht nur die Bewegung, die das Wandern zu einem Gesundheitsfaktor macht. Wer sich draußen bewegt, profitiert auch von einem größeren Erholungsfaktor und mehr Energie. Ärger, Anspannung und Stress werden schneller und nachhaltiger abgebaut, als beim Sport in der Halle oder im Studio. Das ergab eine Studie des englischen Peninsula College of Medicine and Dentistry von 2011. In Deutschland gibt jeder fünfte Befragte an, im Frühling am liebsten Wandern zu gehen. Und das ist keine Überraschung, denn egal ob Gipfel-Stürmer oder Gelegenheitswanderer, allein oder mit Freunden und Familie: Wandern ermöglicht ein ganz individuelles, aktives Naturerlebnis.

Perfekt für unterwegs: der Multifunktionsschuh Discover Mid von McKINLEY
Wer in den ersten Frühlingstagen unterwegs ist, weiß: Der Sonnenschein kann auch täuschen. An vielen Stellen sind die Böden noch feucht oder nass – und der nächste Regenguss kommt schneller als man denkt. Die Aquamax Membrane des Multifunktionsschuhs Discover Mid von McKINLEY sorgt dann dafür, dass die Füße schön trocken bleiben. Die Direct Inject Gummisohle liefert guten Grip, egal auf welchem Untergrund. Wer länger auf festen Wegen unterwegs ist, wird die gute Dämpfung des Schuhs zu schätzen wissen. Das gute Gefühl erstreckt sich nicht nur auf den Komfort: Die McKINLEY Discover Mid Outdoor-Schuhe sind Made in Europe – produziert unter den hohen Umwelt- und Sozialstandards der EU.

Für jedes Wetter gerüstet: das McKINLEY Zip-In-System
Der April, der April, der macht was er will –Wetterwechsel sind allerdings nicht nur typisch für den April, sondern zeichnen grundsätzlich das Frühlingswetter aus. Erfahrene Outdoor-Fans schätzen deswegen das Zwiebel-Prinzip: für jedes Wetter die richtige Schicht – leichtes, wärmendes Fleece unter die wattierte Weste und zur Sicherheit noch eine wind- und regendichte Funktionsjacke darüber. Die Outdoor-Experten von McKINLEY haben eine komplette Jacken-Zip-In-Kollektion entwickelt, bei der nicht nur optisch alles zueinander passt.

Drunter und drüber optimal: Fleece-Jacke Nancy und Isolationsjacke Colac
Ideal für das Zwiebel-Prinzip ist die Fleece-Jacke Nancy: Sie hält warm und pillt nicht. An warmen Tagen ist Nancy solo die ideale Begleitung. Durch das McKINLEY Zip-In-System passt sie in die Funktionsjacke Cordoba. Wem Fleece nicht warm genug ist, dem bietet McKINLEY mit der Outdoorweste und der Isolationsjacke Colac eine gute Alternative: Jacke und Weste sind wattiert und lassen sich wenden – je nach Lieblingslook. Dank hoher Atmungsaktivität begünstigen sie ein optimales Körperklima. Durch den Kinnschutz sitzt die Jacke auch hochgeschlossen bequem, Lycrabündchen garantieren einen guten Sitz. Die Weste und Jacke Colac sind zudem leicht wasser- und windabweisend – bieten also auch einzeln getragen Schutz gegen die Wetterlaunen.

Schlechtes Wetter ignorieren: McKINLEY Funktionsjacke Cordoba
Die Wettervorhersage lässt zweifeln, ob eine Wandertour so eine gute Idee ist? Mit der McKINLEY Funktionsjacke Cordoba kann einem das ziemlich egal sein. Mit einer  Wassersäule von 5.000 mm durch die AQUAMAXelite®-Beschichtung und AQUAPEL™-DWR-Veredelung auf dem Außenmaterial ist absolute Schlechtwetter-Tauglichkeit gewährleistet. Netzfutter im Inneren macht die Outdoorjacke zudem nicht nur angenehm leicht, sondern unterstützt auch die hohe Atmungsaktivität des Materials. Über einen zweiten Reißverschluss lassen sich die Fleecejacke Kaila sowie die Outdoorweste und Isolationsjacke Colac in die Jacke einzippen. Dann sitzt alles perfekt und auch einem Temperatursturz kann man gelassen gegenüberstehen. Alle Modelle der Zip-In-Kollektion gibt es für Frauen und für Männer.

Für die ganz große Tour: Trekking-Rucksack Yukon
Wer schon den ganzen Winter über Karten und Reiseführern gebrütet hat, um die große Tour zu planen oder zum Start in die Saison gleich mal eine Woche von Berghütte zu Berghütte unterwegs ist, hat mit dem Trekking Rucksack Yukon den perfekten Begleiter. Im großen Format passen ungefähr 65 plus 10 Liter Gepäck in den Rucksack von McKINLEY, in das kleinere Format immerhin auch noch 50 plus 10 Liter. Das neue Tragesystem Fit Vario 2.0 verteilt die Last optimal auf Schultern und Hüften und lässt sich besonders leicht und komfortabel einstellen – auch wenn der Rucksack vollgepackt ist. Die Rückenlänge wird stufenlos auf die jeweils individuell passende Länge reguliert. Über die große Frontöffnung ist der Inhalt schnell zu erreichen – das ist vor allem unterwegs äußerst praktisch. Für wichtige Dinge wie Schlüssel, Smartphone oder Geld ist die kleine Tasche am Hüftgurt gedacht.